Digitalisierung, Marketing-Strategien mit Online Marketing, Content Marketing, Social Media
18 October 2018

Zehn Tipps zum Community Einsatz im Marketing



Eine Online-Community ist eine wirksame Maßnahme in der Marketing-Strategie, weil sie die Kunden-Gewinnung und -Bindung im digitalen Zeitalter optimal fördert. Online-Communities eignen sich für Marktforschung, Reputation und Beziehungsmanagement.

Eine Online Community ermöglicht, sich nachhaltig von den Wettbewerbern zu differenzieren, Kundennähe aufzubauen und Marktanteile zu sichern. Eine Online-Community ist das “Base Camp”, in dem alle digitalen Marketing-Aktivitäten starten und münden. Lesen Sie mehr dazu.

Community Aufbau

Identität entsteht im Wechselspiel von individuellen Persönlichkeiten im sozialen Kontext. Der soziale Kontext hat sich geändert. Die zeitlich stabilen, traditionellen und regionalen Gruppen verlieren gegenüber flexiblen, interessengeleiteten und ortsübergreifenden Bindungen in Online-Communities. 

Community Aufbau

Vernetzung erfordert das Knüpfen neuer sozialen Beziehungen und deren aktive Pflege. Networking ist im beruflichen Kontext eine Schlüsselqualifikation. Unterschiedliche Formen der Beziehung liefern dabei unterschiedliche Arten des Sozialkapitals, wie die folgende Abbildung von Bitkom zeigt.

Es gibt viele Möglichkeiten in Communitys. Zumeist geht es um die Kontaktpflege mit Freunden und Bekannten. An zweiter Stelle steht der Austausch mit Personen mit gleichen Interessen. An dritter Stelle geht es um das Finden neuer Freunde und Bekannter. Eine Communit ist also auch im alltäglichen Leben hilfreich 

bitkom community Möglichkeiten

Eine Online Community ist ein organisiertes Netzwerk von Individuen, die miteinander in Interaktion stehen. Sie beeinflussen sich kognitiv und emotional wechselseitig und entwickeln ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Die soziale Interaktion zwischen den Mitgliedern einer Community unterliegt dabei zumeist einem gemeinsamen Ziel, geteilter Identität oder gemeinsamen Interessen.

Konzept zum Community-Aufbau 

Ein strategisches Community-Konzept sichert, dass die Zielgruppen erreicht und gebunden werden. Das Vermarktungskonzept klärt, wie neue Mitglieder für die Community gewonnen werden. Zudem ist ein professioneller Community-Manager mit Kompetenzen, Engagement, Kommunikationsstärke und Medienkompetenz erforderlich.

Wie die folgende Abbildung aus dem Social Media Buch von Claudia Hilker zeigt, gibt es viele Aufgaben im Community Management wie Brand Management, Business Development und Projektmangement. Deshalb ist es empfehlenswert vor dem Start ein Community Konzept zu erstellen.

Community Management_Hilker

Zehn Tipps zum Community-Aufbau

 

Diese zehn Aufbau-Tipps erleichtern Unternehmen den Einstieg ins Community-Management.

1) Community-Konzept: Zielgruppengerechte Themen mit Redaktion- und Aktionsplan sowie geeignete Kampagnen zur Mitglieder-Gewinnung und -Bindung stehen im Fokus.

2) Organisation: Prozesse, Aktionen, Beiträge müssen vorausschauend und kontinuierlich geplant werden, um das Vertrauen der Mitglieder zu gewinnen und deren Loyalität langfristig zu sichern.

3) Anwenderführung: Eine einfache Nutzerführung (Usability) und attraktive Gestaltung spielen eine wichtige Rolle, damit die Community zum Besuch, zum Kommunizieren und Mitmachen und zum Wiederkommen einlädt.

4) Einfache Funktionen: anwenderfreundliche IT-Lösungen bilden die Grundlage für den Austausch in der Community. Entscheidend für den erfolgreichen Aufbau der Community sind u. a. die Erreichbarkeit der Community und die optimierten Prozesse für interaktive Kommunikation und Online-Gespräche.

5) Experten-Wissen: Ein Community-Manager braucht ein hohes Expertenwissen über die Zielgruppe bezüglich Interessen, Merkmale, Verhalten sowie eine emotionale Nähe und hohe kommunikative Kompetenz. Er muss die Probleme und Themen der Mitglieder kennen und auf partnerschaftlicher Ebene online kommunizieren können.

6) Management-Fähigkeiten: Erfahrungen mit Community-Aufbau, hohes Engagement und Umgang mit Krisen-Kommunikation werden von einem Community-Manager erwartet.

7) Online-Moderation: Diskussionen müssen zielgruppengerecht angeregt und geführt werden, um die Mitglieder zur interaktiven Kommunikation anzuregen. Die Community muss frei gehalten werden von Trolls und Spam. Gezielte Community-Richtlinien erleichtern dem Community-Manager diese Aufgabe.

8) Virales Marketing: Word of Mouth mit Mund-Propaganda, eine klare strategische Positionierung und hochwertiger Content fördern das Community-Wachstum.

9) Influencer-Marketing: Einflussreiche Individuen in ihrer Communitiy fördern den Community-Aufbau und motivieren Mitglieder zum Einstieg, Mitmachen und Wiederkommen.

10) Beziehungsmanagement: Man kann Mitglieder in die Community einladen sowie Einladungen über andere Netzwerke verteilen. Zur Akquise eignen sich auch PR-Maßnahmen, Webinare und Events.

Mehr Infos zum Digital Marketing mit Community Aufbau  

Weitere Beiträge zum Thema: Service-Communities benötigen Community-Management. Lesen Sie dazu unser  kostenfreies Whitepaper Digital Marketing.

Download Whitepaper: Digital Marketing

Tags: Community Konzept

Über Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Unternehmensberaterin, Beirat und Aufsichtsrat begleitet sie Unternehmen im digitalen Wandel. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen. Als Bestseller-Autorin schreibt sie Marketing-Fachbücher. Als Speaker spricht sie auf internationalen Events über die digitale Business Transformation.

Ähnliche Beiträge

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Letzte Beiträge

Facebook

Twitter