Digitalisierung, Marketing-Strategien mit Online Marketing, Content Marketing, Social Media
14 February 2019

Themencluster zur Suchmaschinenoptimierung



Mit den Jahren wird es immer schwieriger Blogbeiträge oder Websites im Suchmaschinen-Ranking oben zu halten. Keywords allein funktionieren nicht mehr, denn Google und Co. entwickeln sich weiter, haben gelernt semantisch zu denken. Longtail-Keywords, Sprachsuche und die Intention der Suchenden sind jetzt die vorherrschenden Kriterien. Das sogenannte Themencluster hilft Ihr SEO-Marketing zu modernisieren und zu optimieren, um im Ranking weiter oben zu bleiben.

Was ist ein Themencluster?

Im Wesentlichen lässt sich eine Seite oder ein Blog durch ein Cluster strukturieren und eine geordnete Architektur bietet den Lesern und Kunden tiefgehende Einblicke in ein Thema. Ein Themencluster besteht aus einer Basisseite, der Pillar Page, die in ein Thema einführt und wichtige Fragen beantwortet. Von dieser Pillar Page gehen dann verschiedene Unterseiten oder Detailseiten weg, per Verlinkung, die den Cluster-Content bilden sowie das Thema weiter vertiefen. Jede Unterseite im Cluster dreht sich dann um ein anderes Detail. Sie sollten aber als eigener Contentbeitrag funktionieren und dem Leser Mehrwert bieten, durch neue Infos, Videos oder auch Infografiken. Das folgende Video des Marketing-Tools hubspot zeigt eine Übersicht des Themencluster-Modells:

Warum braucht mein Blog ein Themencluster?

Wie anfangs bereits beschrieben, verändert sich das Verhalten der Suchmaschinen, als Reaktion auf das veränderte Nutzungsverhalten der Suchenden. Vor ein paar Jahren haben wir nur Keywords bei Google eingegeben, jetzt sind es ganze Fragen oder Sätze. Wir erwarten das Suchmaschinen intuitiv wissen, was wir finden wollen. Auch die Entwicklung hin zur Spracheingabe trägt dazu bei. Das heißt für Marketers und Blogger, sich mehr auf Themen zu fokussieren, als auf einzelne Keywords und ihre starre Verteilung im Text. Hubspot hat zum Beispiel schon 2016 anhand von Untersuchungen gezeigt, dass ein Themencluster das Ranking von Suchergebnissen positiv beeinflusst.

HubSpot Themencluster SEO Marketing

Quelle: Anum Hussain und Cambria Davies

Je mehr Verlinkungen von Themengleichen Inhalten strukturiert gesetzt werden, desto höher das SEO-Ranking. Das wunderbare am Themencluster ist nämlich auch: schafft es eine Seite, durch eine hohe Klickrate im Ranking aufzusteigen, wirkt sich das ebenfalls postitiv auf die anderen Seiten im Cluster aus. Gleichzeitig lässt sich ein Blog so hervorragend aufräumen und strukturieren.

Wie erstelle ich ein Themencluster?

Wie der Name schon sagt, braucht es ein Thema, das im Bestfall viele Möglichkeiten für Details oder weiterführende Themen bietet. Content Marketing wäre zum Beispiel ein gutes Thema. Detailseiten können dazu sein: Strategieplanung, Tools, Bloggen, Buyer Persona, Best Practice, usw. Die Pillar Page erklärt das Thema im Allgemeinen, was ist Content Marketing, was ist der Nutzen, welche Formen gibts es, etc. Die Detailthemen können im Text erwähnt werden, sollten aber nicht zu ausführlich beschrieben werden. Ein Link führt dann weiter zur Detailseite, die wiederum per Link mit der Pillar Page verbunden ist. Diese Links sind essentiell, damit die Suchmaschinen erkennen, dass es sich um ein Themencluster handelt.

Keywords sind auch im Hinblick auf die Verlinkungen weiterhin wichtig und können mögliche Themen bilden, aber für den Aufbau Ihrer Website oder Ihres Blogs sollten sie in Themen denken, die für Ihre Buyer Persona relevant sind.

Tipps zum Arbeiten mit einem Themencluster

Die Themenauswahl wird somit in der Planung wichtiger als sie sowieso schon war. Gerade, wenn Unternehmen und Blogger ein umfangreiches Feld besetzen, mit bereits großem Contentarchiv. Hier erhalten Sie deshalb fünf Tipps zur Erstellung und Arbeit mit Themenclustern:

  • Nutzen Sie die Keywordanalyse, um daraus Themen für Ihr Cluster abzuleiten. Entscheiden Sie sich, was ein Hauptthema ist (die Pillar Page wird) und was sich als Clusterthema eignet (die Detailseiten).
  • Themencluster sollten nicht mehr als 12 bis 20 Seiten umfassen, sonst wird es wieder unübersichtlich und für Suchmaschinen zu viel des Guten.
  • Orientieren Sie sich an Fragen und Problemen Ihrer Kunden oder Leser: was wollen sie zu einem Thema, zu Ihren Produkten und Ihrem Unternehmen wissen? Das erfahren Sie zum Beispiel über Umfragen und Recherchern in Online-Communitys. Ordnen Sie dann jedes Problem einem Cluster zu.
  • Produzieren Sie nicht nur Content, messen Sie auch die Erfolge und Performance Ihrer Beiträge. Nur so lassen sie sich optimieren und updaten, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.
  • Behalten Sie den Überblick über Ihre Themencluster mit einer einfachen Tabelle oder einem Redaktionsplan. Da lässt sich auch eintragen, ob an alles gedacht wurde: Keywords im Text, Links zur Pillar Page und zurück, Call-to-Actions usw.

 

Fazit: Unternehmen müssen sich der stetigen Entwicklung der Suchmaschinen mit Ihrem SEO-Marketing anpassen. Das erfordert Umdenken und immer wieder neue Schritte zu gehen. Themencluster und Pillar Pages sind aktuell eine sinnvolle und notwendige Methode relevante Themen gut zu strukturieren und zu fokussieren. Nutzen Sie dieses Modell, um sich stärker als Experte im Suchmaschinen-Ranking zu positionieren. Wir helfen Ihnen gerne bei der Erstellung Ihrer Themencluster sowie der Entwicklung Ihrer SEO-Strategie. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

CTA Content Marketing Management

Tags: Themencluster, Pillar Page, SEO-Marketing, SEO

Über Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Inhaberin von Hilker Consulting begleitet sie Unternehmen mit Strategie-Beratung, Workshops sowie als Aufsichtsrad und Beirat. Zudem leitet sie die Akademie zur Digitalisierung, die Weiterbildungen zur digitalen Transformation mit Innovations- und Change-Management anbietet. Als Autorin schreibt sie Marketing-Fachbücher − das aktuelle Buch heißt: Digital Marketing Leitfaden. Als Speaker spricht sie auf Events über Digitalisierung, Marketing und Innovationen. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die Umsetzung der Leistungen, z.B. Content Marketing, Social Media und Marketing Automation.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Letzte Beiträge

Facebook

Twitter