Digitalisierung, Marketing-Strategien mit Online Marketing, Content Marketing, Social Media
24 November 2015

SEO: Tipps für Ihre Suchmaschinenoptimierung (2/3)



Im letzten Teil unserer Kurz-Blogserie: Grundlagen der SEO-Arbeit haben wir den Nutzen und die Ziele der Suchmaschinenoptimierung aufgezeigt. Dabei war die On- und Off Page-Optimierung ein wesentlicher Faktor. In diesem Beitrag gewinnen Sie Einblicke und Tipps, was Sie bei der On- und Off Page-Optimierung beachten sollten und wie Sie die einzelnen Elemente erfolgreich umsetzen können.

Häufige SEO-Fehler

SEOOb Website oder Blog, es gibt ein paar kleine Fallen, auf die man achten sollte, wenn man seine Website SEO-gerecht einrichten will:

Content: Sie sollten vermeiden, dass sich Inhalte auf ihrer Website doppeln. Auch bei der Verbreitung von Texten sollte man vorsichtig sein, denn Google sieht es gar nicht gerne, wenn der gleiche Content auf mehreren Domains auftaucht. Halten Sie Ihre Inhalte deshalb immer einzigartig.

Links: Viele vergessen einzelne Beiträge gegenseitig zu verlinken und so intern den Content zu verbreiten. Fügen Sie Links in Ihre Texte ein oder unter Ihre Beiträge als weiterführende Verlinkungen. So halten sie den Traffic auf Ihrer Seite aufrecht.

Keyword: Das Schlüsselwort Ihrer Texte sollte in der richtigen Anzahl vorkommen. Nicht zu häufig, aber auch nicht nur einmal. Außerdem muss es im Titel Ihrer Beiträge, in Zwischenüberschriften und in Bildern vorkommen.

Backlinks: Google erkennt gekaufte Backlinks auf anderen Seiten und wertet diese nicht im Ranking. Holen Sie sich lieber Backlinks bei anderen Blogs oder Websites, indem Sie Kommentare setzen, die Sie mit ihren Links versehen. Das nennt man natürliche Links setzen.

Die On Page- und Off Page-Optimierung hilft diese Fehler zu vermeiden.

Tipps zur On Page-Optimierung

Bei der SEO-Arbeit auf Ihrer eigenen Website oder Ihrem Corporate Blog sollten Sie die folgenden fünf Punkte beachten:

  1. Domain
    Der Name Ihrer Website sollte generell mit der Domain übereinstimmen. Diese sollte kurz sein und möglichst ein bis zwei Keywords enthalten. Der Name sollte so eingängig und klar gewählt werden, dass er in den Vorschauzeilen bei Google, der Metadescription, gut erkennbar ist. Zusätzlich können Sie sich ähnliche Domains sichern, bei denen Ihr Name nur durch Bindestriche oder Wortdrehungen verändert ist. Somit erhöhen Sie die Finderrate und vermeiden Konkurrenz.SEO Metadescription
  2. URL
    Auch Ihr Link sollte kurz und eindeutig lesbar sein. Die Nutzer müssen sofort erkennen können, was sie auf der Website erwartet. Links, wie diese: http://www.beispiel.de/id=2347923?5300 schrecken ab und sind nicht SEO-freundlich.
  3. Struktur
    Der Aufbau Ihrer Wesite sollte klar strkturiert sein und das auch über die Linkstruktur. Achten Sie darauf keine leeren, defekten Links zu produzieren und richten Sie Ihre Seiten übersichtlich ein. Unterseiten sind erlaubt und gut, aber zwei bis drei sollten ausreichen. Auch Ihre Texte sind optisch ansprechender, wenn sie mit Zwischenüberschriften (H1-H3) strukturiert sind. Das dient der besseren Leseführung.
  4. Keywords
    Ihre SEO-Schlüsselwörter sollten nicht überstürzt gewählt sein. Nehmen Sie sich Zeit und überlegen Sie, welche Keywords passen zu Ihren Inhalten und werden gleichzeitig viel von Usern genutzt. Um das herauszufinden, helfen Programme, wie Google Adwords oder Google Trends. Platzieren Sie die gewählten Keywords an zentralen Stellen auf Ihrer Seite und in Ihren Texten. Wichtig sind auch die URL, Metadescription und die Headlines.
  5. Content
    Ihre Inhalte machen Ihre Seite erst interessant. Content muss relevant, aktuell, übersichtlich und emotional sein. Bei der Aufbereitung helfen auch Bilder und Videos. Mehr Tipps finden Sie im Whitepaper: Content-Marketing für Unternehmen.

Tipps zur Off Page-Optimierung

Bei der Off Page-Optimierung geht es um die Generierung externer Links. Dabei helfen die folgenden drei Punkte:

  1. Externe Links
    Externe Links sind wichtig um den Wert Ihrer Website zu steigern. Dazu können Sie sich in Suchmaschinen und Verzeichnisse eintragen. Aber auch Kooperationen mit Partnern und anderen Bloggern können Links bringen. Dazu eigenen sich zum Beispiel Blogparaden oder Gastbeiträge. Auf keinen Fall sollten Sie externe Links kaufen.
  2. Page Rank
    Je mehr externe Links eine Seite hat, umso höher ist der Page Rank. Solche Seiten gelten als besonders beliebt. Sie sollten aber vor einer Kooperation immer die Keywords und Seriosität dieser Seiten prüfen.
  3. Themenrelevanz
    Seiten mit ähnlichen Themen eignen sich besonders gut für eine Kooperation. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Ihre Links über Wortverlinkungen im Inhalt platziert werden und nicht außerhalb des Textes im Footer stehen. Auch den Anchortext Ihres Links, die kurze Linkbeschreibung, sollten Sie mit ein bis zwei wichtigen Keywords ausstatten. So ist die Suchmaschinensichtbarkeit höher.

Fazit: SEO ist aber nicht nur für die Aufmachung einer kompletten Website wichtig, sondern muss konsequent bis ins Detail durchgeführt werden. Es fängt bereits bei jedem Beitrag an. Jeder Text und jedes Bild muss Keyword-orientiert verfasst werden und auch in Struktur und Layout stimmen. Wie Sie immer das richtige und starke Keyword finden und welche SEO-Tipps beim Texten helfen, erfahren Sie im dritten Teil der Kurz-Blogserie. Gerne beraten wir Sie auch zu Ihrer SEO-Strategie. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Weitere Beiträge zum Thema

> SEO: Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (1/3)

> SEO-Strategien: Wie findet man das richtige Keyword?

> Suchmaschinen-Marketing: Interview mit Fairrank

> Der Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung

> SEO als Basisstrategie fürs Suchmaschinenmarketing

> SEO-Ranking 2014: Studie mit Infografik

> Content-Marketing und SEO-Strategie

> Online-Marketing mit Content und Suchmaschinen

Tags: SEO, Blog Marketing, Strategie, Marketing

Über Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Inhaberin von Hilker Consulting begleitet sie Unternehmen mit Strategie-Beratung, Workshops sowie als Aufsichtsrad und Beirat. Zudem leitet sie die Akademie zur Digitalisierung, die Weiterbildungen zur digitalen Transformation mit Innovations- und Change-Management anbietet. Als Autorin schreibt sie Marketing-Fachbücher − das aktuelle Buch heißt: Digital Marketing Leitfaden. Als Speaker spricht sie auf Events über Digitalisierung, Marketing und Innovationen. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die Umsetzung der Leistungen, z.B. Content Marketing, Social Media und Marketing Automation.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Letzte Beiträge

Facebook

Twitter