Digitalisierung, Marketing-Strategien mit Online Marketing, Content Marketing, Social Media
07 June 2019

Öffentlichkeitsarbeit und Public Relations



Immer wieder fragen mich Kunden, was der Nutzen von Öffentlichkeitsarbeit und Presse-Arbeit ist. Deshalb beantwortet dieser Beitrag grundsätzliche Fragen zur Presse-Kommunikation aus Profi-Sicht. Es geht um Nutzen, Ziele und das erfolgsorientierte Vorgehen in der Praxis.

1) Welchen Nutzen liefert Public Relations?

Kleines Budget große Wirkung! Public Relations - Online-PRViele Unternehmen haben begrenzte Budgets im Marketing. Deshalb gilt es zu überlegen, wie PR-Manager mit wenig Budget maximal Aufmerksamkeit am Markt gewinnen können..

PR bietet viele Möglichkeiten, wie man mit einer cleveren Idee und kleinem Budget eine große Wirkung erzielt. Allerdings nutzen es nur wenige Mittelständler. Den meisten ist PR fremd. Das ist schade, wenn man sich einmal klar macht, welchen Nutzen eine gute PR leistet.

2) Welche Ziele verfolgt Public Relations? 

PR fördert Ihr Branding, den Bekanntheitsgrad und die Umsatzziele Ihres Unternehmens.

  • PR bringt Ihr Unternehmen und Ihre Produkte in das Bewusstsein der Persona. PR erzählt Geschichten. Das ist wichtig, weil Storys viel länger erinnert werden als reine Werbung.
  • Im Gegensatz zu üblicher Werbung steht PR weniger für bloße Profitgier: „Kauf mich!“. Es wirbt sachlicher für Ihr Produkt – eher wie die gut gemeinte und leise Empfehlung eines Bekannten.
  • PR verbessert die Bekanntheit und Beliebtheit Ihrer Marke und sorgt für nachhaltige Erinnerungswerte.

3) Warum braucht man eine PR-Strategie?

Konzentration statt blinder Aktionismus. Genau wie in der klassischen Werbung, ist es bei der Öffentlichkeitsarbeit von enormer Bedeutung, sich von Mitbewerbern zu unterscheiden und eine Unique Selling Proposition (USP = Alleinstellungsmerkmal) aufzubauen.

Suchen Sie sich deshalb ein besonderes Thema aus, das Sie immer wieder öffentlich kommentieren und das die Assoziation zu Ihrem Unternehmen oder Ihren Produkten wach hält. Vermeiden Sie aber jede Art direkter Werbung.

4) Was ist der Unterschied zwischen Werbung und PR?

PR ist werbefrei. PR ist zwar dem Marketing untergeordnet, hat aber ganz andere Spielregeln im Vergleich zur klassischen Werbung. Differenzieren Sie deshalb gemeinsam mit Ihrer Marketingabteilung mögliche Maßnahmen, verwenden Sie dann aber erhebliche Aufmerksamkeit und Sorgfalt auf deren eigenständige Umsetzung. Es reicht nicht, den Text aus dem letzten Werbeflyer mit Kontaktdaten zu versehen und als Pressemitteilung rauszuschicken. Kein Journalist will das lesen!

5) Worauf sollte ich achten in der PR?

Setzen Sie auf Aktualität! Erkundigen Sie sich, was gerade aktuell in Ihrer Stadt oder Branche los ist und stellen Sie einen Bezug her. Ein Beispiel: Herrscht in Ihrer Stadt ein großer Lehrstellenmangel, sollten Sie neue Ausbildungsplätze nicht einfach nur dem Arbeitsamt und den entsprechenden städtischen Stellen melden, sondern auch in der Presse bekannt machen.

Unter der Überschrift „Wir tun was!“ können Sie dann später einen Ihrer Azubis portraitieren und im Interview nach seinen Erfahrungen fragen. Damit erreichen Sie nicht nur die dankbaren Eltern Ihres Azubis, sondern auch dessen Freunde. Wichtig ist, dass bei aller werblichen Zurückhaltung der Bezug zu Ihrem Unternehmen klar herausgestellt wird. So wird Ihr Unternehmen mit positiver Publicity versorgt und kann danach bei ansetzenden Werbemaßnahmen auf ganz anderen Bekanntheits- und Beliebtheitswerten aufbauen, als ohne vorgelagerte PR.

6) Wie schreibe ich PR-Meldungen professionell? 

Kümmern Sie sich um Pressekontakte, die tatsächlich lange tragfähig sind und bauen Sie persönliche Beziehungen auf. Lernen Sie die Lokalredakteure mit Namen kennen. Manchmal reicht es dann schon, einen Journalisten auf eine Story im Umkreis Ihres Unternehmens aufmerksam zu machen – und bestenfalls schreibt er sogar für sein Blatt über Ihr Unternehmen, ohne dass Sie ihm umständlich und zeitaufwändig das Material aufbereiten müssen.

7) Reicht ein Presse-Verteiler mit Print-Medien?

Streuen Sie Ihre PR-Maßnahmen! PR sollte auch für mittelständische Unternehmen nicht auf konventionelle Printmedien beschränkt bleiben, sondern sämtliche zur Verfügung stehenden Ressourcen umfassen. Mit über 90 Prozent der verbraucherorientierten Pressearbeit liegt Internet-PR einer aktuellen Studie der Uni Würzburg zufolge weit vor Fachzeitschriften (rund 85 Prozent) und Tagezeitungen (gut 61 Prozent). Im Netz liegt die Zukunft. Auch für Ihre Story über Ihr Unternehmen!

8) Welche Literatur-Empfehlungen haben Sie?

Lesen Sie mehr über professionelle Presse-Arbeit in diesen ausgewählten Büchern

  • Silke Balsys: Public Relations in mittelständischen Unternehmen. Grundlagen, Praxis, Perspektiven.
  • Jörg Forthmann: Praxishandbuch Public Relations. Mehr Erfolg für Kommunikationsexperten.
  • Dieter Herbst: Public Relations: Konzeption und Organisation. Instrumente. Kommunikation mit wichtigen Bezugsgruppen von. Broschiert
  • Norbert Schulz-Bruhdoel, Katja Fürstenau: Die PR- und Pressefibel: Ein Praxisbuch für Ein- und Aufsteiger. Frankfurter Allgemeine Buch im FAZ.-Institut

9) Wie soll ich die Presse-Meldung versenden?

E-Mail ist optimal in Verbindung mit einem Newsroom. Aktuelle Studien zeigen, dass 90 Prozent aller Journalisten Presse-Mitteilungen als Mail bevorzugen. Für Journalisten ist das Internet das wichtigste Arbeitsmittel geworden. Sie können elektronische Presse-Meldungen leichter und schneller verarbeiten.

Zudem ist jede mit einem Link publizierte Pressemeldung ein Gewinn für Ihr Ranking beim Suchmaschinen-Marketing. Versenden Sie deshalb Ihre Pressemitteilung an Ihren Presseverteiler und publizieren Sie sie auch online auf Presse-Portalen. Einige kosten Geld, die meisten sind gratis. Es lohnt sich, etwas Zeit und Geld zu investieren, um die eigene Reichweite durch Online-PR zu erhöhen.

10) Wie nutze ich Online-PR? 

Sie benötigen eine Strategie für Online-PR, um sich nicht in der Vielzahl der Kanäle, Themen und Portale zu verzetteln. Wichtig ist auch die Erstellung einer SEO-Strategie und die Kompetenz zum Texten fürs Web. Wir beraten Sie gerne bei Ihrer Online-PR-Strategie. Schicken Sie uns dazu einfach eine E-Mail.

Download Whitepaper: Online-PR mit Social Media

Tags: Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit

Über Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Inhaberin von Hilker Consulting begleitet sie Unternehmen mit Strategie-Beratung, Workshops sowie als Aufsichtsrad und Beirat. Zudem leitet sie die Akademie zur Digitalisierung, die Weiterbildungen zur digitalen Transformation mit Innovations- und Change-Management anbietet. Als Autorin schreibt sie Marketing-Fachbücher − das aktuelle Buch heißt: Digital Marketing Leitfaden. Als Speaker spricht sie auf Events über Digitalisierung, Marketing und Innovationen. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die Umsetzung der Leistungen, z.B. Content Marketing, Social Media und Marketing Automation.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Letzte Beiträge

Facebook

Twitter