Digitalisierung, Marketing-Strategien mit Online Marketing, Content Marketing, Social Media
05 April 2016

Erkenntnisse der Wave 8 Studie für das Content Marketing



Musik, Videos, Serien, Filme & E-Books – jede erdenkliche Art von Content kann via Mausklick zu jeder Zeit und von jedem Ort der Welt aus aufgerufen werden. Für Internet-User ist es das Paradies. Für Unternehmen dagegen wird dadurch der Kampf um die Zeit und Aufmerksamkeit des Kunden immer schwieriger. Sie haben keine andere Chance als sich diesem Wettbewerb zu stellen, indem sie versuchen ihr Content Marketing so zu gestalten, dass die Inhalte als relevant genug wahrgenommen werden und so die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich ziehen. Aber welche Kriterien muss Content erfüllen, dass das Besagte eintritt? Wie lässt sich Aufmerksamkeit für den eigenen Brand-Content erzeugen?

Wave 8 untersucht Bedürfnisse

Mit diesen Fragen hat sich die Social-Media-Studie „Wave 8 – The Language of Content“ der Media- und Marketingagentur Universal McCann beschäftigt. Die Wave8-Studie besagt, dass der Umgang der Konsumenten mit Brand-Content von menschlichen Bedürfnissen bestimmt ist. In der Studie wurden fünf Grundbedürfnisse identifiziert:

  1. Wissen,
  2. Beziehung,
  3. Unterhaltung,
  4. Selbstverwirklichung und
  5. Anerkennung.

Aufbauend wurde die Wirkung bestimmter Inhalte auf diese fünf Bedürfnisse untersucht. Ziel ist es heraus zu arbeiten, wie man die Erwartungshaltung der Kunden bezüglich des Brand-Contents und die Kommunikationsziele des Unternehmens aufeinander abstimmen kann. Welche Art von Content wird bei den Konsumenten grundsätzlich wertgeschätzt? Die Wave8–Studie liefert die Antwort: Sowohl in Deutschland als auch im weltweiten Vergleich sind Wissen und Unterhaltung die ausschlagebensten Grundbedürfnisse, die gestillt werden sollten. Dementsprechend schätzen Konsumenten Content-Arten, die auf Wissen/ Information und Unterhaltung abzielen am meisten.

Quelle: http://wave.umww.com/assets/pdf/wave_8-the-language-of-content.pdf Rückschlüsse fürs eigene Content Marketing: Was schätzen Ihre Konsumenten? Quelle: Wave 8 Studie, UM (aufrufbar unter: http://wave.umww.com/assets/pdf/wave_8-the-language-of-content.pdf)

Branchenspezifische Kundenbedürfnisse

Content ist nicht gleich Content. Die Studie zeigt des Weiteren auf, dass branchenbezogene Unterschiede vorliegen. Da Content nicht gleich Content ist – differenziert Wave8 in 14 verschiedene Produktkategorien, von der Unterhaltungselektronik über Lebensmittel bis zur Finanzbranche. Während von Brand-Content in der Unterhaltungselektronik-Branche erwartet wird, dass es „unterhaltsam ist & Spaß macht“ steht im Finanzbereich die reine Information mit einem Mehrwert für die Konsumenten im Fokus.

Quelle: Wave 8 Studie, UM (aufrufbar unter: http://wave.umww.com/assets/pdf/wave_8-the-language-of-content.pdf) Kennen Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden? Quelle: Wave 8 Studie, UM (aufrufbar unter: http://wave.umww.com/assets/pdf/wave_8-the-language-of-content.pdf)

Wirkung der verschiedenen Content-Arten

Um den Blickwinkel zu vervollständigen hat die Wave8-Studie zusätzlich die Wirkung der Content-Arten auf 9 verschiedene Kommunikationsziele der Unternehmen untersucht. Zu den 9 Kommunikationsziele gehören u. a. Awareness (Bekanntheit der Marke), Education (Wissensvermittlung zur Marke), Desire (Begehrlichkeit der Marke). Diese Ergebnisse helfen die jeweilige Wirkung bestimmter Content-Arten auf konkrete Kommunikationsziele aufzuzeigen. Klicken Sie sich rein um die Wirkung Ihrer Content-Art nachzuschauen!

Einsatz und Nutzen dieser Erkenntnisse für das Content Marketing

Insgesamt wird klar, dass alles was ein Unternehmen teilt direkten Einfluss auf die Kundenbeziehung haben kann. Außerdem führt nur Content, der direkt auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt ist zum gewünschten Kommunikationsziel. Die Wave8-Studie liefert an dieser Stelle die nötigen Erkenntnisse und hilft aufgrund ihrer umfassenden Betrachtungsweise eine maßgeschneiderte Content-Marketing-Strategie für ein Produkt zu gestalten. Unternehmen müssen dafür ihre Zielgruppe genau kennen um einschätzen zu können welche Arten von Content die eigene Zielgruppe wertschätzt und selbst gerne in Social Media teilt. Nur wenn Marken dies beachten, können sie sich gegen die große Vielfalt des jederzeit verfügbaren Contents durchsetzen und haben im Kampf um die Aufmerksamkeit des Kunden eine Chance. Wenn nun auch Sie wissen möchten was die Bedürfnisse Ihrer Kunden sind und welche Art von Content dafür optimal ist, werfen Sie gerne einen detaillierten Blick in die Wave8-Studie oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

> Content-Marketing in Theorie und Praxis (1/8)

> Wie Content-Marketing funktioniert (2/8)

> Content-Marketing vs. klassische Werbung (3/8)

> Crossmediale Kampagnen im Content-Marketing (4/8)

> Best-Practice: Content-Marketing in der Praxis (5/8)

> Storytelling im Content-Marketing (6/8)

> Content-Marketing und SEO-Wirkung (7/8)

> Balanced Scorecard für Content-Marketing (8/8)

> Interview: Content Marketing und PR im Web 3.0

> Content-Marketing-Konzept von Hilker Consulting

> Content-Marketing-Conference

Tags: Content Marketing, Strategie, Zielgruppe, Marketing

Über Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Unternehmensberaterin, Beirat und Aufsichtsrat begleitet sie Unternehmen im digitalen Wandel. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen. Als Bestseller-Autorin schreibt sie Marketing-Fachbücher. Als Speaker spricht sie auf internationalen Events über die digitale Business Transformation.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Letzte Beiträge

Facebook

Twitter