Digitalisierung, Marketing-Strategien mit Online Marketing, Content Marketing, Social Media
16 February 2020

Erfolgreiche Social-Media-Marketing Beispiele für Unternehmen



Social Media Marketing ist für viele Unternehmen immer noch eine große Herausforderung. Zu Beginn einer Beratung werden mir oft Fragen gestellt wie „Warum soll ich Social Media einsetzen?“ Und: Was bringt das?“

Diese Fragen zeigen, dass Social Media oft als Belastung empfunden wird nach dem Motto „Müssen wir jetzt auch noch machen!“ Dabei hat es sich heute als Standard etabliert, dass man Social Media in die Marketing Strategie integriert. Lesen Sie im Beitrag erfolgreiche Social Media Beispiele bei Gucci, True Fruits, Porsche, Sixt etc.

Social Media Definition

Social Media sind digitale Medien, die es Nutzern ermöglichen, sich im Internet zu vernetzen. Sie können sich also mit Social Media untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in einer definierten Gemeinschaft oder offen in der Gesellschaft erstellen und verbreiten.

Social Media dient auch zur Beschreibung einer neuen Erwartungshaltung im Kontext von Marketing 4.0. Mit Social Media Integration in die klassische Marketing Kommunikation gewinnen soziale Interaktionen und kollaborative Mitmach-Kampagnen mit Echtzeit-Kommunikation zunehmend an Bedeutung. Mehr zur Social Media Strategie.

Gründe für Social Media Marketing

Wenn ich ein Unternehmen neue Kunden gewinnen will, dann muss es dort präsent sein, wo die Kunden präsent sind. Das veränderte Mediennutzungsverhalten belegt die intensive Social Media Nutzung, siehe ARD / ZDF Studie:

  • 95 % der 16- bis 24-Jährigen in Deutschland nutzen Social Media
  • 53 % der Social Media Nutzer haben einen akademischen Bildungsstand
  • 64 Minuten verbringt der durchschnittliche Nutzer täglich in Social Media.

    Social-Media-Marketing Nutzen für Unternehmen

    Viele Unternehmen nutzen Social-Media-Marketing, um Kunden und Interessenten über Marken, Produkte und Unternehmen zu informieren. Unternehmen können mit Social Media die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden gewinnen, mehr Website Traffic gewinnen und die Kundenloyalität fördern. Mit Social Media Marketing gewinnen Unternehmen verbesserte Markt-Kenntnisse, können eine Vordenker Denke etablieren und Leads (potenzielle Kunden Kontakte) gewinnen, um Umsätze und Gewinne zu steigern, wie aktuelle Statista Studien belegen.

Gucci: Social Media, Influencer Marketing, Brand Community

Gucci hat sich bei seiner Rebranding-Strategie 2015 verstärkt auf Social Media Marketing fokussiert, um eine starke Markengemeinschaft (Brand Community) aufzubauen. Dazu startete der Creative Director von Gucci, Alessandro Michele das Projekt #GucciGram.

In der Content Marketing Kampagne wurden Künstler aus aller Welt aufgefordert, künstlerische Darstellungen zu kreieren mit den neuen Mustern von Gucci Blooms und Gucci Caleido. Diese kreativen Bilder wurden auf dem Instagram-Account von Gucci veröffentlicht. Das Ergebnis ist eine popkulturelle Explosion interessanter, lustiger und herausfordernder Bilder, die das Wesen der beiden Sammlungen widerspiegeln.

Gucci Brand Community

Mitmach-Kampagnen kommen gut in Social Media gut an wie das Beispiel von Gucci zeigt. Gucci nutzt Social Media intelligent und originell. Zum Beispiel haben sie mit dem Hashtag #TFWGucci ihre Fans und Follower dazu gebracht, lustige Memes zu kreieren, um die neue Uhr Baselworld zu lancieren.

Diese Mitmach Kampagne entspricht perfekt dem Spirit der Marke Gucci, um frische trendige Produkt Bilder online zu verbreiten. Gucci hat mit Influencer Marketing viele virale Netzwerk-Effekten erzielt und die Brand Community der Millennials massiv vergrößert. Auch Influencer Chiara Ferragni arbeitet für Gucci, siehe Abbildung. 

chiara feragni Influencer gucci

So können auch Luxusmarken wie Gucci Influencer Marketing und Brand Communities erfolgreich nutzen. Gucci wird sogar mit dem Motto "Millennial" verbunden, eine Generation, bei der es weniger um den Besitz von Luxusprodukten geht, sondern um das ideale Ichs: die Selbstwahrnehmung. Das könnte zu einem Überangebot an Luxus-Gütern führen. Wenn man bereits in jungen Jahren über Luxusgüter verfügt, gibt es dann Platz zum Skalieren? Es scheint, als ob Millennials sich darauf konzentrieren, wie sie auf anderen Menschen wirken, und dazu bietet Gucci viele Angebote, um diesen Lebensstil zu unterstützen.

Der große Vorteil an Social Media ist, dass statt Einwegkommunikation ein interaktiver Dialog stattfindet. Die Menschen erfahren ein Interesse an ihrer Meinung und gestalten unternehmerische Entscheidungen in der Produktgestaltung oder im Innovationsprozessen mit. Dabei unterstützt der virale Faktor das Geschehen. Die Funktionen zum Weitersagen und Teilen in der Bewerbung und der „Gefällt mir“-Button auf Facebook sorgen für eine schnelle Verbreitung der Aktion.

Provokation pur: True Fruits in Social Media 

True fruits nutzt im Social-Media-Marketing die Provokation als rhetorisches Mittel. Die Inhalte erregen Aufmerksamkeit, erzielen eine positive Resonanz bei der Zielgruppe und somit hohe Reichweiten. True fruits ist auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und Facebook aktiv und beantwortet Fragen der Community. Das steigert das Engagement,  Authentizität und Glaubwürdigkeit, was man an den hohen Follower-, Kommentar- und Like-Zahlen sieht. Die Facebook Fanpage (siehe Abbildung unten) hat aktuell 555.658 Fans (Stand: 16.02.2020).

Facebook True fruits: Social-Media-Marketing Best-Practice-Beispiele

Kaum ein Unternehmen nutzt die gezielte Provokation so gezielt wie true fruits smoothies. Bereits durch Hashtags wie #samenstau #einhornkotze und #ohnemett auf den Flaschen wurden richtiggehend virale Wellen im Social Web ausgelöst. Aber vor allem provokantere Beiträge wie dieser hier schlugen hohe Wellen. True fruits habe einige Kritiken für die provokanten Beiträge erhalten, ist damit erfolgreich zum Smoothie Markenführer aufgestiegen.

true fruits Werbung

Beispiel Porsche für Social-Media-Marketing und Brand Community 

Als Porsche sich auf Facebook der 1 Mio. Fans Grenze näherte, hat Porsche eine Kampagne dazu gestartet: alle Namen der 1 Mio.-Facebook-Fans wurden auf einem Wagen graviert, um den Fans zu danken. Über eine Facebook Applikation konnten Nutzer an der Aktion teilnehmen und ihren Namen dort vermerken. Auf einer Microsite kann man sich den Porsche ansehen und überprüfen, ob und wo der Name auf dem Sportwagen 911 GT3 R Hybrid real abgedruckt ist. Das ist ein Beispiel für eine Social Media Kampagne zum Community Aufbau.

Porsche: Social-Media-Marketing Best-Practice-Beispiele

Wer sich den Wagen ansehen möchte, kann das im Porsche Museum in Stuttgart tun. Ähnliche Aktionen gab es bereits bei Nivea Deutschland, wo Kunden-Namen auf einer Creme-Dose stehen und bei Coca Cola, wo Kunden-Namen auf das Flaschen-Label erscheinen. Die Porsche Facebook Fanpage hat übrigens fast 12 Mio. Fans.  

Porsche betreibt erfolgreiches Social-Media-Marketing. Der Porsche Youtube Channel hat 854.000 Abonnenten und 277 Mio. Aufrufe. Porsche präsentiert Presse Inhalte in einen ansprechenden Social Media NewsroomDer Porsche Instagram Acount hat 20 Mio. Abonnenten (Stand: 16.02.2020).  

Das Oscar-Selfie von Ellen DeGeneres 

Fast jeder kennt das „Oscar Selfie“. Als die US-Moderatorin Ellen DeGeneres das populäre Selfie-Foto während der Oscar-Verleihung twitterte, gingen die Klicks rapide hoch. Alle Hollywood Schauspieler waren darauf versammelt wie: Jennifer Lawrence, Kevin Spacey, Brad Pitt und Bradley Cooper. Zudem umrahmten Fotografen und Journalisten das Foto.

Ellen-DeGeneres-Oscar-Selfie-630x353

Das Selfie hat 3.343.230 Retweets und 2.358.937 Likes (Stand: 09.09.2018).  Dutzende Medien berichteten über das Selfie und auch über das Mobilfunkgerät, mit dem es aufgenommen und verschickt wurde. Samsung hat damit einen riesigen Erfolg errungen. Als Dankschön dafür, dass Ellen DeGeneres für so viel Aufmerksamkeit sorgte, spendete Samsung 3 Mio. US-Dollar an wohltätige Einrichtungen. 

Whitepaper: Social Media Strategien für Unternehmen

Laden Sie gleich unser kostenloses Whitepaper über erfolgreiche Social Media Strategien herunter!Whitepaper_Social Media Marketing_Claudia Hilker

Selfie-Tweet „Four More Years“-Tweet von Barack Obama

Das Ocar Seflie über Twitter von Ellen DeGeneres hat 2,3 Mio. Likes und 3,2 Mio. Retweets erhalten (Stand: 21.01.2020). Es ist damit noch erfolgreicher als der bisher erfolgreichste Tweet „Four More Years“-Tweet von Barack Obama: 579.045 Likes und 858.124 Retweets (Stand: 21.01.2020). siehe folgenden Tweet.

 Best-Practice: Social-Media-Marketing bei Old Spice 

Der Old-Spice-Werbespot „The Man Your Man Could Smell Like“ war ein gigantischer Erfolg in Social Media und wurde auf dem offiziellen YouTube-Channel der Marke bis heute über 56 Millionen Mal angeklickt. Der Schauspieler Isaiah Mustafa führte die Kampagne weiter, indem er Antworten auf Twitter-Fragen in gewohnter Oberkörper-frei-Manier beantwortete.

 

Auch Starbucks wandte sich an Isaiah per Tweet: „You look cold. Need some coffee?“

Old Spice antwortet auf Starbucks: „The Man Your Man Could Smell Like“

Auch hier kam die Antwort prompt, siehe folgender Video. Old Spice hat damit eine super erfolgreiche virale Kampagne geschaffen, die international über alle Kanäle bekannt ist wie Facebook, Twitter und Youtube.

Beispiel: Social-Media-Marketing der Rügenwalder Mühle 

Mitmach-Kampagnen sind im Social-Media-Marketing sehr beliebt. Kunden dürfen mitmachen und sorgen mit ihrem Engagement für hohe Reichweiten. Das ist ein geschickter Unternehmens-Schachzug, der mit viralem Marketing viele Kunden infiziert und begeistert. Zur Kreation einer neuen Wurst-Sorte nutzt die Rügenwalder Mühle Facebook. Für neue Sorten wie „Genuss des Jahres“ hält der Hersteller auf Facebook Ausschau nach Wurst-Experten.

Rügenwalder Mühle: Social-Media-Marketing Best-Practice-Beispiele

Über Facebook wurden fünf Wursttester gesucht. Auf der Fanpage der Rügenwalder Mühle konnte man sich über das Teilnahmeformular als Wurst-Tester bewerben. Bewerber mussten lediglich ein Bewerbungsbild- sowie einen Bewerbungstext hochladen. Zudem ging es darum, möglichst viele Fans zu mobilisieren und zur Abstimmung zu motivieren. Dann konnte jeder Nutzer für einen Bewerber voten. Damit wurden 5 Wurst-Experten ermittelt, die in die Rügenwalder Mühle nach Bad Zwischenahn eingeladen werden und zur Belohnung mitfliegen durften, siehe Video unten.

 

Der Wursttest unter dem Motto „Abheben, abbeißen, abkassieren“ fand in luftiger Höhe von 1.500 Metern statt. Die fünf Teilnehmer erhielten ein Preisgeld von jeweils 1.500 Euro. Die virale Kampagne der Rügenwalder Mühler sorgte für hohe Resonanz in Social Media. Der Youtube Video-Film hat über 223.000 Aufrufe und die Facebook Fanage hat über 235.000 Fans (Stand 07.06.2019). Begleitet wurde die Aktion vom Comedy-Duo Mundstuhl.

Rügenwalder wollte mit der Kampagne auf die neuartige Verpackung seiner Würstchen aufmerksam machen, die ohne Wurstwasser in einem wiederverschließbaren Becher angeboten werden. Das Produkt ist anschließend auf den Markt gekommen. Rügenwalder Mühle ist nicht das einzige Food-Unternehmen, das Mitmach-Kampagnen im Rahmen von Social-Media-Marketing einsetzt – auch Ritter Sport, Milka und McDonalds setzten bereits auf Kunden-Meinungen.

Best Practice: Social-Media-Marketing bei Sixt

Der Autovermieter Sixt, bekannt für Guerilla Marketing, nutzt öfter politischen Anlässe wie hier den AFD Politiker Alexander Gauland. Sixt hat gewinnt durch seine Provokationen viel Aufmerksamkeit. Der Inhalt war sehr erfolgreich: Er hat 1.980 Likes erzielt und ein hohes Engagement: 1.378 Nutzer sprechen darüber, siehe Tweet. 

Aktueller Tweet mit hohen Kennzahlen für Erfolg ist die Beförderung von Maaßen. Er wurde mehrfach geteit und kommentiert, auch von renommierten Medien wie Focus. Allein der Sixt Tweet (siehe unten) vom 19.09.2018 hat 6.600 Likes erzielt und ein hohes Engagement: 1,7 Sharings und 182 Kommentare.

Die Social Media Strategie von Sixt basiert auf Basis eigener Angaben auf drei Punkte:

  1. Ein Ziel-Bild der eigenen Marken-Positionierung erstellen: Wer bin ich? Wofür stehe ich? In Social Media werden die eigenen Inhalte von anderen weiterverbreitet. Dabei bleibt nur eine Marke mit einem klaren Profil erkennbar.
  2. Social Media Ziele: Um sich nicht zu verzetteln, muss man vorab ganz klar die Ziele und KPIs definieren.
  3. Wer auf Sicherheit spielt verliert. Inhalte, die nicht berühren, haben keine Chance, in Erinnerung zu bleiben.

Social Media Marketing Agentur Hilker Consulting

Grundlage für erfolgreiches Social-Media-Marketing ist immer ein strategischer Ansatz. Dafür bedarf es Analysen über Markt-, Mitbewerber- und Branchen-Entwicklungen. Mit dem Ist- und Soll-Abgleich und der Zielgruppen-Analyse können gezielte Botschaften für die Alleinstellungsmerkmale sowie ein Maßnahmen-Mix entwickelt werden. Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer Social Media Strategie-Entwicklung. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

New Call-to-action

Tags: Social Media Marketing, Beispiele

Über Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Inhaberin von Hilker Consulting begleitet sie Unternehmen mit Strategie-Beratung, Workshops sowie als Aufsichtsrad und Beirat. Zudem leitet sie die Akademie zur Digitalisierung, die Weiterbildungen zur digitalen Transformation mit Innovations- und Change-Management anbietet. Als Autorin schreibt sie Marketing-Fachbücher − das aktuelle Buch heißt: Digital Marketing Leitfaden. Als Speaker spricht sie auf Events über Digitalisierung, Marketing und Innovationen. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die Umsetzung der Leistungen, z.B. Content Marketing, Social Media und Marketing Automation.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Letzte Beiträge

Facebook

Twitter