12 08 2017

Content-Marketing im Event-Marketing



Content Marketing ist ein wirksames Instrument für Kongresse und Events zur Positionierung, Kundengewinnung und -bindung. Es braucht gezieltes Event-Marketing. In einer umfassenden Blogserie haben wir die Thematik bereits definiert, uns den Unterschied zu klassischer Werbung angeschaut und charakterisitsche Methoden, wie z.B. das Storytelling beschrieben.
Jede Branche funktioniert jedoch ein bisschen anders – deshalb interessiert uns, auf welche Eigenheiten bei einer konkreten Umsetzung zu achten ist. Als Beispiel haben wir uns die Umsetzung des Content Marketings im Kongressmanagement in einem zweiteiligen Blogbeitrag näher angeschaut. Im ersten Teil dreht sich alles um die Analyse zweier Fallbeispiele.

Content-Marketing für Event-Marketing

Das Kongressmanagement ist ein Bereich, der stark vom strategischen Einsatz von Content Markeitng profitieren kann. Im Vergleich zum klassischen Kongress-Marketing liegt der Fokus nicht auf der Kommunikation von Kongress-Fakten, sondern vielmehr auf der markenbezogene Platzierung des eigenen Contents. Im Folgenden zeigen wir Ihnen mit drei Praxis-Beispielen, wie Content Marketing im Event- und Kongressmanagment strategisch eingesetzt werden kann.

1) Kongress: Business After Future

Die Wirtschaftswoche und ihr offizieller Veranstaltungspartner  Euroforum richten gemeinsam die Business After Future-Veranstaltung aus. Zentrales Element der Content Marketing-Maßnahmen sind die regelmßigen Blogbeiträge auf der Veranstaltungswebsite. Die Veranstalter bieten Interessenten dadurch die Möglichkeit sich mit veranstaltungsnahen Themen auseinander zu setzen. Ziel ist es, das Interesse potentieller Besucher zu steigern und den Weg zur Entscheidung für eine Teilnahme am Kongress zu ebnen. Außerdem wird so die Chance erhöht, dass Menschen, die sich für die Thematik interessieren, mit Hilfe einer Suchmaschine auf die Blogbeiträge stoßen.
So erfahren sie dann beiläufig von der Veranstaltung und werden automatisch zu potentiellen Kunden. Des Weiteren steht am Ende jedes Blogbeitrags die Aufforderung an den User einen Kommentar zur Thematik zu hinterlassen. Diese Aufforderung zur Interaktion hat eine intensiviere Kundenbindung mit nachhaltigen Dialogen zum Ziel. Grundsätzlich kann man natürlich persönlich am Event teilnehmen oder via Live-Streaming online dazugeschaltet werden. Die Videos sind auch im Nachhinein online verfügbar. Dadurch erhöht der Veranstalter die Reichweite des Events, vor allem da die räumlichen und zeitlichen Möglichketen einer Präsenzteilnahme begrenzt sind.

2) Konferenz: re:publica 

Als Vorzeigebeispiel im Kongressmanagement bezüglich des Einsatzes von Content Marketing gilt die  re:publica. Die re:publica ist eine Konferenz zum Themen  digitale Gesellschaft. 2016 fand die zehnte Jubiläumsausgabe „re:publica TEN“ in Berlin statt. Die Teilnehmerzahl lag 2016 bei 8.000 Teilnehmern. Wesentlicher Erfolgsfaktor der Veranstlatung ist deren Kommunikation. Das Herzstück diesbezüglich ist die Homepage der re:publica, dort laufen alle individuellen Bausteine zusammen.
Dort setzen sie vor, während und nach der Veranstaltung sowohl auf Textbeiträge (z. B. Blogbeiträge) als auch auf Videosequenzen (z. B. Livestreams, Vlogs). Jeder dieser Beiträge wird im Newsroom archiviert und ist dauerhaft abrufbar. Durch dieses Vorgehen ist mittlerweile ein enorm großer Pool an informativem und unterhaltendem Material entstanden, was jeder User kostenlos abrufen kann. Unabhängig von der Veranstaltung ist durch diese Masse an qualitativ hochwertigen und vielseitigen Beiträge eine Wissensplattform mit Alleinstellungsmerkmal entstanden – eine bessere Eigenwerbung gibt es nicht!
Content Marketing im Event Marketing
Abb.: Speaker-Archive der re:pubica 2015 (Abrufbar unter https://re-publica.com/en/16/speakers)
So breit gefächert wie die thematische Aufbereitung ist auch der Einsatz von Social Media. Das Social-Media-Portfolio reicht von Facebook über Twitter, YouTube, der Fotoplattform Flickr, Instagram bis zu Google+. Alle Social-Media-Button und der eigene Hashtag (2016: #rpTEN) sind prominent auf der Homepage platziert. Die Folge dieser multimedial und crossmedial aufbereiteten Inhalte ist, dass sich die unterschiedlichsten Nutzergruppen angesprochen fühlen und sich der Community anschließen.
All diese Maßnahmen wirken sich generell positiv auf die Reichweite, das Empfehlungsmarketing, die Kundenbindung, das Image und im Endeffekt auf die Teilnehmerzahlen kommender Veranstaltungen aus. Der re:publica ist es auf diese Weise gelungen sich in einer hart umkämpften Branche zu etablieren, eine positiv besetzte Reputation aufzubauen, eine Community zu bilden sowie diese über Jahre zu pflegen.

Event-Marketing für den Social-Media-Club-Düsseldorf

Auch für den Social Media Club Düsseldorf setzen wir Content-Marketing und somit Event-Marketing ein: Vor, während und nach dem Event.
  1. Vor der Veranstaltung: Zu diesem Zeitpunkt ist es von zentraler Bedeutung möglichst viel Aufmerksamkeit zu generieren. Dafür empfiehlt sich Social Media wie Facebook oder Twitter, in denen man Informationen bekannt geben, veranstaltungsnahe Blogbeiträge anteasern oder Videomaterial aus vergangenen Jahren als Appetizer verbreiten kann. Das Ziel ist es die Bekanntheit zu steigern und möglichst viele Anmeldungen hervorzurufen.
  2. Während des Kongresses: Währenddessen können soziale Netzwerke genutzt werden, um die Community mit Material zu füttern und inhhaltlich und personell weiter auszubauen. Dafür bieten sich beispielsweise Formate wie Live-Ticker, Twitter-Walls, Hangouts, Live-Streaming und andere Formate an.
  3. Nach dem Kongress: Im Anschluss soll die vergangene Veranstaltung online verwerten und archivieren werden. Teilnehmerstimmen können wiedergegeben, Video Material zur Verfügung gestellt und Reviews und Learnings können verbreitet werden.Die produzierten Inhalte unterstreichen auf diese Weise die Qualität der Veranstaltung. Dies wirkt sich im besten Fall positiv auf die Reputation des Veranstalters auf. Insgesamt soll dadurch dem Kunden ein Rundum-Erleben, das sowohl unterhaltenden als auch informativen Chrakter haben kann, möglich gemacht werden. Durch dieses Vorgehen kann sich die Veranstaltung in der Branche als absoluter Experte etablieren.
SMCDUS_Startseite.png
Sie haben mehr Interesse? Wenn wir Ihre Interesse für Event-Marketing wecken konnten, laden wir Sie ein unser Whitepaper zum Thema Content-Marketing runterzuladen. Bei weiteren Fragen freuen wir uns über Ihre Kontakaufnahme per  Mail.

Tags: Content Marketing

Über Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker ist Unternehmerin, Unternehmensberaterin, Autorin, Professorin, Speaker, Dozentin und Coach. Sie ist eine führende Expertin für digitales Marketing in der DACH-Region. Sie hat als Social-Media-Pionierin ein Bestseller-Buch über Social Media geschrieben und ihre Dissertation nebenberuflich über Social Media geschrieben. Zudem hat sie eine Berufung als Marketing-Professorin an der Hochschule Fresenius erhalten. Außerdem hat sie elf Fachbücher über Online-Marketing geschrieben und ihre Online-Community aufgebaut, die über 100k Mitglieder zählt. Dr. Hilker verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen digitales Marketing, Social Media und Content-Marketing, LinkedIn Marketing und Social Selling. Sie entwickelt innovative Beratungskonzepte und berät mit ihrem Unternehmen „Hilker Consulting“ viele B2B-Unternehmen, die nach neuen Ansätzen oder frischen Ideen suchen, wie sie über Digital-Marketing neue Kunden und neue Mitarbeiter finden und ihre Produkte wirksam vermarkten können. Dr. Hilker bietet Strategie-Beratung, Schulungen, Agenturleistungen und Coaching aus einer Hand. Ihre „Digital-Marketing-Akademie“ bietet viele Onlinekurse für Online-Marketing, Social-Media-Marketing, Content-Marketing, LinkedIn Marketing und Social Selling. Außerdem ist Hilker Consulting Hubspot Partner und berät zu Wachstumsstrategien (Go-to-market Strategy) mit Inbound Marketing.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Letzte Beiträge

Facebook

Twitter