Digitalisierung, Marketing-Strategien mit Online Marketing, Content Marketing, Social Media
28 November 2018

BVCM Studie: Welche Strategien nutzen Social-Media-Manager?



Im letzten Teil unserer Mini-Blogserie zur Social-Media-Studie vom Bundesverband Community Management e.V. (BVCM) erhalten Sie Einblicke in die Ergebnisse zur Frage: "Welche Strategien nutzen Social-Media-Manager?"

Eine durchdachte, den Unternehmenszielen angepasste und Abteilungsübergreifende Digital- und Social-Media-Strategie ist das wesentliche Thema meiner Beratungen von Unternehmen. Dazu gehört einmal klar zu definieren, welche Aufgaben und Arbeitsweisen Social-Media-Berufe beinhalten, aber auch, welche Netzwerke strategisch geeignet sind. Dann ist zu klären, wie Ihre Mitarbeiter vorgehen, bei der Contentproduktion, Redaktionsplanung, Verbreitung und Moderation sowie Monitoring und Verbesserung der Social-Media-Arbeit.

Social-Media-Strategie: volles Programm

Im Vergleich zu 2016 zeigt die BVCM-Studie, dass mehr Unternehmen dazu neigen, mit einer Strategie zu arbeiten und Social Media nicht mehr nur als Nebenbei-Aktivität ansehen. Immerhin 20 Prozent mehr Firmen, als noch vor zwei Jahren haben irgendeine Art von Strategie aufgestellt:

Welche Strategie nutzen Social-Media-Manager?

Quelle: BVCM-Studie: Social-Media- & Community-Management in Deutschland 2018

Ein Viertel der Befragten setzen eine Strategie um, die sie auch selbst messen können, um sich stetig weiterzuentwickeln. Das ist ein Anfang in der Unternehmenslandschaft, aber sicherlich noch deutlich zu wenig. Viele arbeiten nur mit dem Entwurf einer Strategie (22 %), andere setzen eine konkrete Strategie um, können aber nicht aktiv Monitoring betreiben. Das ist in vielerlei Hinsicht schwierig, da es mehr KPIs als Likes oder Kommentare gibt, die eine Strategie als erfolgreich bewerten oder eher weniger. Eine Social-Media-Strategie muss ganzheitlich sein.

Problem: fehlende Ressourcen

Das Hauptproblem, neben dem Umdenken, ist bei der Mehrheit der befragten Unternehmen und Marketeers, die fehlenden Ressourcen. Über 60 Prozent haben nicht genug oder keine qualifizierten Mitarbeiter, die sich als Hauptaufgabe mit Social Media und der Stragieplanung sowie -umsetzung beschäftigen können.

Welche Strategie nutzen Social-Media-Manager

Quelle: BVCM-Studie: Social-Media- & Community-Management in Deutschland 2018

Der Hälfte fehlt es außerdem an Budget. Die sozialen Netzwerke sind bei vielen Unternehmen immer noch nicht unter den obersten Prioritäten bei der finanziellen Planung. Dabei liegt gerade darin so viel Potential für den Kundenkontakt, kostengünstiges Marketing, bis hin zum zukunfstfähigen Vertrieb. Aber auch andere Regelungen und Voraussetzungen blockieren einige Unternehmen vor der intensiven Social-Media-Arbeit, wie zum Beispiel die neuen Datenschutzrichtlinien (36 %) oder technische Ausstattung (22 %).

Ziele der Social-Media-Strategie

Dennoch ist für Social-Media-Manager ein klares Ziel für die Strategie wichtig. 74 Prozent der Befragten wollen über die Netzwerke ihre Reichweite ausbauen und dadurch Bekanntheit und Kunden gewinnen.

Welche Strategie nutzen Social-Media-Manager

Quelle: BVCM-Studie: Social-Media- & Community-Management in Deutschland 2018

Immerhin noch 61 Prozent setzen auf Engagement und pflegen den direkten Kontakt zu ihren Followern. Sie zeigen, dass Menschen hinter dem Profil sitzen und reagieren auf Kommentare oder fordern zur Interaktion auf.

Lediglich 34 Prozent stecken sich das Ziel, die vorhandenen Kunden stärker zu binden, ganz oben auf die Fahne und nur 20 Prozent sehen an erster Stelle, die Verbesserung der Arbeitgebermarke. Sicherlich: die Ziele müssen in der Strategieplanung priorisiert werden und das je nach Markenimage und Unternehmensziel. Allerdings zeigen die verschiedenen Ziele, welche Möglichkeiten die sozialen Plattformen bieten. Somit ist eine klare Strategie umso wichtiger, denn sonst verrennen sich Unternehmen schnell in zu vielen Zielen und Wünschen.

Fazit: Eine Social-Media-Strategie sollte auf konkrete Kernziele fokussiert werden und dabei Budget und Ressourcen berücksichtigen. Reichweite braucht zum Beispiel meist mehr Budget für gute Werbepostings, Engagement liegt im richtigen, starken und emotionalen Content. Gleichzeitig ist es aber mit der reinen Contentproduktion nicht getan. Zum strategischen Prozess gehört auch die Beobachtung der Prozesse sowie die regelmäßige Optimierung durch Monitorings. Bei allem hilft die Social-Media-Channel-Strategie, die mit dem richtigen Content Marketing, die passende Zielgruppe erreicht. Wir beraten Sie gerne dabei, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Download Whitepaper: Social-Media-Marketing

Tags: Social Media Marketing, Manager, Studie, BVCM, Strategien

Über Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Unternehmensberaterin, Beirat und Aufsichtsrat begleitet sie Unternehmen im digitalen Wandel. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen. Als Bestseller-Autorin schreibt sie Marketing-Fachbücher. Als Speaker spricht sie auf internationalen Events über die digitale Business Transformation.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Letzte Beiträge

Facebook

Twitter