07 July 2018

Studie zur Digitalisierung: Zukunft der Versicherungen



Während in anderen Branchen die Digitalisierung bereits fest zum Unternehmensalltag gehören, gibt es in der  Versicherungsbranche noch viel Potenzial. In der Studie zur Digitalisierung der Versicherungswirtschaft (2016) stellen Google und die Unternehmensberatung Bain & Company die digitalen Möglichkeiten der Zukunft vor. Die Studie präsentiert Technologien und Anwendungsbeispiele und leitet konkrete Technologiefelder ab. Lesen Sie mehr dazu.

Management Summary: Kundenerwartungen und Versicherer

Versicherungskunden sind mehr und mehr an digitale Angebote und digitalisierte Services anderer Branchen gewohnt. Daher erwarten sie auch entsprechende Leistungen in der Versicherungswirtschaft – und zwar nicht nur hinsichtlich der Kommunikation, sondern auch bei der Schadenmeldung und -abwicklung.

Die Versicherer sind zwar grundsätzlich auf die neuen Anforderungen vorbereitet, konzentrieren sich aber noch zu wenig auf die Praxis. Für die Studie haben die Autoren daher alle denkbaren Technologien erhoben und mit dem Alltag der Versicherungsbranche abgeglichen. Hieraus ergaben sich konkrete Anwendungsgebiete und Chancen auf Vernetzung.

Bain Google Studie_Versicherungen Digitalisierung_Erfolgschancen

Quelle: Google / Bain & Company

Beispiele zur Digitalisierung der Versicherer

In die Studie wurden Szenarien unterschiedlicher Punkte entlang der Wertschöpfungskette eingebunden und mit den entsprechenden digitalen Möglichkeiten zusammen vorgestellt.

Vernetzte Schadensaufnahme

Von den Versicherern ausgegebene Apps können in jeder Hinsicht die Dokumentation eines Unfalls erleichtern. Die Handhabung des gesamten Prozesses ist nicht nur für den Kunden einfacher, sondern es bieten sich auch ganz neue Optionen in der Verarbeitung der Daten – beispielsweise durch 3D-Technologien.

Bain Google Studie_Versicherungen Digitalisierung_Vernetzung

Quelle: Google / Bain & Company

Digitale Technologien fördern die Kundenbindung

Der flächendeckende Einsatz digitalisierter Technologien führt zu einem schnelleren und reibungsloseren Ablauf im Schadenfall und verschlankt Prozesse. Dies verbessert wiederum das Kundenerlebnis sowie die Kundenzufriedenheit, weswegen diese Technologien auch eine erhebliche Auswirkung auf die Kundenbindung haben werden.

Bain Google Studie_Versicherungen Digitalisierung_Technologie Kundenerlebnis

Quelle: Google / Bain & Company

Individualisierte Werbung erreicht entsprechende Kunden

Digitalisierung hilft, Kunden gezielt anzusprechen, indem Daten für deren Versicherungsbedarf vorliegen und ausgewertet werden können. Die Daten generieren sich unter anderem aus der individuellen Versicherungshistorie und Verträgen, die alle von einer Software analysiert werden. Auf diese Weise ist die Werbeansprache für die Kunden relevanter und ein schnellerer Versicherungsabschluss ist möglich.

Bain Google Studie_Versicherungen Digitalisierung_Chancen Werbeansprache

Quelle: Google / Bain & Company

Evaluierung der Bereiche mit dem größten Potenzial

Es sind die der Produktentwicklung und dem Vertrieb nachgelagerten Prozesse, bei denen sich das Potenzial der Digitalisierung vor allem entfaltet. So bieten Advanced Analytics, Maschinelles Lernen und das Internet der Dinge an kritischen Stellen der Wertschöpfungskette enorme Vorteile.

Bain Google Studie_Digitalisierung Versicherungen_Potenziale

Quelle: Google / Bain & Company

Wichtige Faktoren: Kosten und Machbarkeit

Bei der Entscheidung, welche Anwendungen implementiert werden, müssen sich Versicherer vor allem an den Kosten und der Einfachheit der Implementierung orientieren. Anhand dessen können sie dann auswählen, welche Anwendungen individuell sinnvoll sind. Dies lässt sich nicht für alle Versicherer pauschal angeben.

Bain Google Studie_Digitalisierung Versicherungen_Kosten Implementierung

Quelle: Google / Bain & Company

Digitalisierung spart Zeit

Dank Digitalisierung gehören lange Wartezeiten der Vergangenheit an. Neben automatisierten Prozessen ist es auch maschinelles Lernen, das hier enorme Vorteile schafft.

Bain Google Studie_Digitalisierung Versicherungen_Automatisierte Abläufe

Quelle: Google / Bain & Company

Handlungsempfehlungen zur Digitalisierung der Versicherer

Versicherer können bei ihren Kunden den Einsatz vernetzter Geräte anbieten und dafür sorgen, dass Schäden verringert beziehungsweise vermieden werden. Konkret können beispielsweise Rabatte auf Versicherungspolicen gegeben werden, wenn die Versicherungsnehmer intelligente Vorrichtungen in ihrem Haus oder Auto nutzen. Auch zur Betrugsbekämpfung lässt sich Digitalisierung einsetzen, insbesondere durch maschinelles Lernen und Advanced Analytics.

Maschinelle Lernverfahren erlauben es, Systemausfälle vorherzusagen und sie zu verhindern. Auch lassen sich aus der Digitalisierung selbst neue Produkte generieren und Mehrwerte für Kunden schaffen. Dr. Dahmen, Vorstandsmitglied der AXA Lebensversicherung, fasst es so zusammen: „Für die Kunden wirken sich insbesondere die größere Transparenz, die automatisierten Handlungsempfehlungen und der Austausch mit anderen Kunden sehr positiv aus.“

Download Whitepaper: Digital Business Transformation

Tags: Digitalisierung, Versicherungen

Über Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker lehrt Marketing an der Fresenius Hochschule. Als Unternehmensberaterin, Beirat und Aufsichtsrat begleitet sie Unternehmen im digitalen Wandel. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen. Als Bestseller-Autorin schreibt sie Marketing-Fachbücher. Als Speaker spricht sie auf internationalen Events über die digitale Business Transformation.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Letzte Beiträge

Facebook

Twitter