Logo - Hilker Consulting

Hilker Consulting - Die Unternehmensberatung zum Digitalen Marketing | +49 211 6000-614 | +49 177 6057-849 | info@hilker-consulting.de

30 November 2015

SEO: Wie Sie suchmaschinen-optimiert Texten (3/3)



SEO-Arbeit ist der Schlüssel, um in der Datenflut im Internet schnell und oft gesehen zu werden. In den letzten Beiträgen unserer Kurz-Blogserie: Grundlagen der SEO-Arbeit haben wir den Nutzen und die Ziele der Suchmaschinenoptimierung aufgezeigt sowie Tipps zur Optimierung Ihrer Website gegeben. Im letzten Beitrag der Serie werfen wir einen Blick auf die SEO-Arbeit bei einzelnen Texten und bieten Tipps für Ihre Keywordsuche.

SEO-optimierte Texte

SEO-Kreislauf

Blogtexte oder Pressemitteilungen, die Sie online stellen, sollten von Grund auf alle wichtigen SEO-Kriterien erfüllen. Sie müssen aktuell und relevant sein, die richtige Menge an Text enthalten und mit internen und externen Links versehen sein. Darauf können Sie dann drei Detailbereiche bauen: das richtige Keyword, Inhalt und Struktur sowie die Linkbildung.

Das richtige Keyword finden

Keywords sind die Wörter, über die ein Internetuser nach Themen und Beiträgen sucht. Es sind die Begriffe, unter denen Sie und Ihr Unternehmen gefunden werden. Deshalb sollten Sie sich gut überlegen, welche Keywords zu Ihren Leistungen und Inhalten passen. Haben Sie Wörter ausgewählt, müssen Sie diese auf Ihre Relevanz in den Suchmaschinen überprüfen. Dazu gibt es professionelle Tools, wie Google Adwords oder Google Trends, die über vier einfache Tipps zu bedienen sind:

  1. Google Trends: Damit können Sie Ihr Keyword einfach nur testen oder mit dem Keyword-Planer weitere mögliche Schlüsselworte für Ihren Beitrag finden. Sie können Ihren Beitrag aber auch mit Keywords optimieren und für andere gut sichtbar machen.
  2. Long Tail Keywords einbinden: Das sind Suchbegriffe, die nicht nur aus einem Wort bestehen. Zum Beispiel „Fernseher kaufen“. Ein Wort impliziert oft, dass der Suchende sich lediglich informieren möchte, steht aber höher in den Suchanfragen. Zwei oder mehr Wörter sagen aus, dass der Suchende Details möchte und schon überzeugt ist. Die Suchanfragen sind zwar nicht so hoch, wie bei einem Wort, dennoch ist die Klickrate von Long Tail Keywords besser. Doch achten Sie darauf nicht zu spezifische Keywords zu wählen.
  3. Optionen der SEO-Tools: Es gibt zum Beispiel bei Google Adwords mehrere Suchoptionen:
    Exact Match:    Hiermit wird nur das ausgespuckt, was mit dem genauen Wort zu tun hat.
    Phrase Match: Das Keyword wird zusammen mit anderen Wörtern angezeigt.
    Broad Match:   Hier werden auch Beiträge mit Synonymen aufgerufen.
  4. Unerwünschte Suchbegriffe ausschließen: Sollten Sie Google Adwords dazu nutzen, Ihre Beiträge oder Website mit Keywords auszustatten, ist es wichtig auch die Begriffe anzulegen, unter denen Sie auf keinen Fall bei Google gefunden werden wollen. Damit grenzen Sie die Suchanfragen weiter ein und erhöhen die Qualität Ihres Suchverlaufs.

Keywords sollten auf 100 Wörter nicht mehr als zwei bis fünf Mal genutzt werden, damit sie nicht als Spam erkannt werden. Außerdem sind sie ein Muss für die Headline und den Teasertext eines Beitrages. Dieses Video von learnwithgoogle fasst noch einmal alle wichtigen Schritte für Ihre Keywordsuche zusammen.

Inhalt und Struktur

Neben Aktualität und Relevanz sollten SEO-optimierte Texte individuell geschrieben und nicht von anderen Websites kopiert werden. Kurze Sätze und Zwischenüberschriften machen die Texte leserfreundlich und kurzweilig. Die richtige Länge und Struktur lässt sich am Aufbau einer Online-Pressemitteilung zeigen:

  1. Headline: Die Überschrift eines Beitrages sollte nicht zu lang sein, maximal 70 Zeichen. Sie sollte auf den Punkt vermitteln, worum es im Text geht. Mindestens einmal muss das Keyword in der Headline erscheinen.
  2. Teasertext: Dies ist die Einleitung in das Thema und sollte nicht länger als zwei bis drei Sätze umfassen. Der Teasertext enthält den Kern der Meldung und sollte ebenfalls mindestens einmal mit dem Keyword versehen sein, da die Zeilen auch oft als Meta-Description in den Suchmaschinen genutzt werden. Daher sollte die Einleitung auch nie mehr als 150 Zeichen lang sein.
  3. Body: Der Body ist der eigentliche Hauptteil des Textes und sollte präzise und ohne Füllwörter verfasst werden. Strukturieren Sie den Body mit Zwischenüberschriften (H1-H3) und bauen Sie das Keyword bis zu fünf Mal ein.
  4. Fazit: Am Ende eines Beitrages muss nicht immer eine große Zusammenfassung stehen. Es reicht oft schon eine kräftige Aussage und vielleicht ein Ausblick auf die Zukunftsrelevanz des Themas. Für das Fazit reichen ein bis zwei Sätze, in denen Sie eventuell auch einen Link zu Ihren Leistungen setzen.

Die Linkbildung

Links werden von den Suchmaschinen sehr honoriert und sind daher ein wichtiger Teil der SEO-Arbeit beim Texten. Für jeden Blogbeitrag gilt, möglichst mehr als drei Links einzubinden. Allgemein gilt: alle 100 Wörter kann ein Link gesetzt werden. Am besten aber nicht als Adresslink, der Form www.link.de, sondern als Verlinkung eines Begriffes. Zum Beispiel: Hilker Consulting berät Sie gerne in Ihrer Social-Media-Marketing-Strategie. Diese Form sieht schöner aus und unterbricht nicht den Lesefluss.

Fazit: Wenn Sie sich an diese Tipps halten, dann leisten Sie gute SEO-Arbeit und optimieren Ihre Texte. Das ist wichtig, denn es wäre schade, wenn Ihre harte Textarbeit kaum gesehen wird. Gerne beraten wir Sie auch zu Ihrer SEO-Strategie. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Weitere Beiträge zum Thema

> SEO: Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (1/3)

> SEO: Tipps für Ihre Suchmaschinenoptimierung (2/3)

> SEO-Strategien: Wie findet man das richtige Keyword?

> Suchmaschinen-Marketing: Interview mit Fairrank

> Der Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung

> SEO als Basisstrategie fürs Suchmaschinenmarketing

> SEO-Ranking 2014: Studie mit Infografik

> Content-Marketing und SEO-Strategie

> Online-Marketing mit Content und Suchmaschinen

Tags: SEO, Blog, Strategie, Marketing

Über Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker ist Marketing-Expertin und berät zahlreiche Kunden im Content Marketing. Neben der Beratung zählt auch die Umsetzung und Begleitung als Interimsmanager, Projekt-Leiter oder Agentur-Dienstleister dazu. Zudem bietet sie Seminare, Workshops und Vorträge dazu an. Als Bestseller-Autorin hat sie neun Marketing-Fachbücher sowie eine nebenberufliche Dissertation über Social-Media-Marketing geschrieben.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Facebook

Twitter