Logo - Hilker Consulting

Hilker Consulting - Die Unternehmensberatung zum Digitalen Marketing | +49 211 6000-614 | +49 177 6057-849 | info@hilker-consulting.de

17 February 2015

Hitchbot: Deutschland im Roboter-Fieber



Hitchbot, die wohl bekannteste Kuchenhaube aus Kanada ist auf Deutschlandreise. Begleitet vom ProSieben Wissensmagazin Galileo trampt der aus Alltagsgegenständen bestehende Roboter aktuell eine Woche lang durch die Bundesrepublik. Ein Phänomen, das zeigen soll, wie Mensch und Roboter miteinander umgehen.

Wer ist Hitchbot?Hitchbot in Karnevalsstimmung

Das kleine Techbündel hat seinen Namen von dem englischen Wort hitchhike (per Anhalter fahren) und der Abkürzung bot für Roboter. Da er zwar selber sprechen und greifen kann, aber nicht sehr gut laufen, ist er auf die Hilfe der Menschen angewiesen und legt weite strecken per Anhalter zurück. Seine Beine und Arme bestehen aus Schwimmnudeln, sein Körper aus einer Plastikmülltonne und sein Kopf wird geschützt durch eine alltägliche Kuchenhaube. Geschaffen wurde Hitchbot in Toronto an der Ryerson Universität von Frauke Zeller, David Harris Smith und einer Gruppe Studenten. Nachdem er im vergangenen Jahr in knapp vier Wochen Kanada unsicher gemacht hat, macht Hitchbot jetzt einen einwöchigen Abstecher nach Deutschland.

Wie funktioniert Hitchbot?

Energie bezieht der Roboter über sechs stündige Lithium-Akkus sowie SolarPanels für den Notfall. Für das Denken ist ein Android-Tablet mit diversen Softwares zuständig. Seine Sprachfertigkeit hat er dem Programm PocketSphinx zu verdanken, das ihn bestimmte Stichworte und Satzstrukturen erkennen lässt, auf die er dann meist passgenau antwortet. Außerdem hat Hitchbot ein doppeltes fotografisches Gedächtnis. Er verfügt nicht nur über eine integrierte Kamera, die seine schönsten Erlebnisse festhält, sondern er hat sich vor seiner Reise bereits alles Wissenswerte aus Google und Co. eingeprägt. Wikipedia auf Beinen und unter eine Glaskuppel - so eignet sich der Roboter sein Wissen über Sehenswürdigkeiten und Regionen an.

Kann ein Roboter den Menschen vertrauen?

Die Hintergründe dieses Experiments drehen das Spiel um, das uns aus der Science Fiction Welt durch I Robot und Co. bekannt ist und machen nicht den Roboter zum Helfer der Menschen, sondern die Menschen zum Unterstützer des Roboters. Denn ohne Hilfe würde Hitchbot kein Abenteuer erleben und einsam am Straßenrand einrosten. Daher ist die Leitfrage des Projektes: Kann ein Roboter den Menschen vertrauen? Kanada hat gezeigt: JA! Und zahlreiche Posts und Bilder in den Social Media beweisen die kreativen Erlebnisse des Roboters.

Von München über Köln bis Berlin und zurück

Auch in Deutschland wird Hitchbot auf Händen getragen. Vergangenen Freitagabend ging es los. Start: Das Galileostudio in Unterführing. Von da ging es zum Schlossschwanstein bis hinein ins Karnevalgetümmel von Kölle. Wie kann es anders sein zur fünften Jahreszeit, auch Hichtbot hat sich verkleidet und dem Rosenmontagszug alle Ehre gemacht. Jetzt steht noch ein Foto mit einem Nationalspieler auf der Reiseliste und dann geht es am Freitag zurück ins Galileostudio. Na, wenn das nicht nach Vertrauen aussieht!

Verfolgen Sie Hitchbots Reise durch Deutschland über Twitter @hitchBOT und halten Sie auf der Autobahn Ausschau - vielleicht werden Sie Teil des Abenteuers.

Weitere Beiträge zum Thema

> Digitalisierung: Chancen & Risiken

> Studie zur Digitalisierung der Gesellschaft

> Industrie 4.0 gewinnt an Stellenwert

> Digitale Transformation

> Das digitale Gedächtnis

Tags: Social Media, Kommunikation, Digital

Über Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker ist Marketing-Expertin und berät zahlreiche Kunden im Content Marketing. Neben der Beratung zählt auch die Umsetzung und Begleitung als Interimsmanager, Projekt-Leiter oder Agentur-Dienstleister dazu. Zudem bietet sie Seminare, Workshops und Vorträge dazu an. Als Bestseller-Autorin hat sie neun Marketing-Fachbücher sowie eine nebenberufliche Dissertation über Social-Media-Marketing geschrieben.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Facebook

Twitter