18 October 2016

Content-Marketing: Best Practices für Immobilien-Anbieter



Mit Content-Marketing lassen sich relevante Inhalte kostengünstig konzipieren, produzieren und crossmedial promoten. Das gilt auch für die Immobilienwirtschaft. Die häufigsten Fragen, die uns Neukunden stellen, lauten: Wie setzt man Content-Marketing wirksam ein? Wie funktioniert Storytelling? Welches Engagement und welche Ressourcen sind erforderlich, damit Content-Marketing erfolgreich gelingt? Einen Überblick mit Best Practices zeigt dieser Beitrag.

Hybride Kunden wollen starken Content

Auch die Immobilienbranche sieht sich zunehmend mit dem veränderten Kundenverhalten konfrontiert. Hybride Kunden sind heutzutage über alles informiert und werden von klassischer Werbung kaum mehr angezogen. Sie wollen Wissen und Lösungen für ihre Fragen. Die neuen Kunden gewinnen Unternehmen daher mit Emotionen, eindeutigem Nutzen und informativen Angeboten. Dabei sind relevante Inhalte entscheidend. Hier kommt Content-Marketing ins Spiel. Doch das eine neue Denke. Content muss im richtigen Format und auf den passenden Plattformen eingesetzt werden. Es geht nicht nur um die Themen, das "was", sondern auch um eine gut geplante Strategie, "wie", "wann" und "wo" Inhalte geteilt werden. Die Grafik zeigt drei der größten deutschen Immobilienseiten.
content-marketing immobilienDie drei Plattformen Immobilienscout24, Immonet und Immowelt machen Immobilien-Anbietern große Konkurrenz: Nicht nur auf dem Markt, sondern auch online. Im Google-Ranking sind die drei in den Top-Suchergebnisse, da viele Interessenten auf diesen Portalen nach Immobilien wie Häusern und Wohnungen suchen.

Content Marketing braucht hohe Qualität 

Immobilien-Anbieter müssen verstehen, dass es beim Content Marketing um relevante Inhalte geht. Hochwertige Inhalte wie Whitepaper erzielen hohes Engagement in Social Media durch Likes, Sharing und Kommentare. Eine Marke mit Persönlichkeit, Kunden-Nähe und Social Selling sind gefragt. In der Branche beraten wir immer wieder Unternehmen, die kaum Aufmerksamkeit mit Social Media bewirken. Es mangelt häufig an Strategie und regelmäßiger Frequenz, Inhalte zu posten. Es fehlt eine Community mit Fans und Followern und abwechslungsreicher Content mit Mehrwerten. Dabei kann die Immobilienbranche gerade online punkten, denn Spontankäufe oder Laufkundschaft gibt es hier nicht. Interessenten informieren sich vor dem Haus- oder Wohnungskauf genau und das zumeist online. Deshalb ist ein professioneller Online-Auftritt mit wertvollen Evergreen-Inhalten erfolgsentscheidend mit Longtail Keywords.

Analyse der Immobilien-Auftritte

Für unsere Kunden führen wir regelmäßig Mitbewerber-Analysen der Social-Media-Aktivität durch. Dabei schauen wir, auf welchen Plattformen die Unternehmen vertreten sind, wie viele Fans sie dort haben, wie regelmäßig gepostet wird, was sie posten und wie sie interagieren. Die Analyse der drei großen Immobilienportale hat folgendes ergeben:
 
best practices immowelt
best practices immonet
best practices immobilienscoutStand der Analyse: Sommer 2016
 
Gerade auf Facebook sind alle drei gut. Die Frequenz ist zwar sehr gering mit bis zu drei Posts pro Woche, aber Call-to-Action und bunte Themen bringen Interaktion. Gerade Immobilienscout24 ist Marktführer bezüglich Immobilien-Suche.
 
content-markting immobilienscout
Immobilienscout24 erreicht zwei von drei Suchenden. 7,4 Millionen Suchende (63 %) suchen über diese Plattform ein neues Zuhause.
 
content-markting immobilienscout
Im Monat suchen ca. 11 Millionen hier. Angebote und Nachfrage ist daher beides sehr groß, was hohe Anforderungen an das Content-Angebot stellt.
 
content-markting immobilienscout
Online-Werbung ist auf Immobilienscout24 daher wirkungsvoll. Wenn andere Unternehmen hier ihre Werbung platzieren, zum Beispiel als Display-Werbung steigt die Wahrnehmung der Kunden an. Das bestätigen auch die hohe Sichtbarkeit des Portals sowie die Social Signals, wie Likes, Kommentare und Shares, die wir mit dem Tool Sistrix gemessen haben.
 
content-markting immobilienscout
content-markting immobilienscout

Best Practices für Content-Marketing

Es gibt jedoch auch Beispiele auf dem Immobilienmarkt, die positive Online-Arbeit leisten. Zum Beispiel Hausmann Immobilien-Beratung. Sie verkaufen seit 1954 in mehreren deutschen Städten Häuser. Sie betreiben ein umfassendes Social-Media-Angebot, das sie auf ihrer Website unter der Rubrik "Social Network" bündeln. Sie haben mehrere Profile auf Facebook, Twitter, Google+, Xing und LinkedIn und führen einen eigenes Blog. Dort schreiben sie über eigene Projekte, aber auch über viele Themen, die weiter führen und Mehrwert bringen, wie "das Vermieter Sorglospaket" oder über den Verkauf auf Rentenbasis. So lassen sich relevante Stories mit dem Immobilienkauf verbinden.
 
best practices hausmann immobilien
 
Als zweites Beispiel möchten wir Ihnen das Blogmarketing von HUF HAUS vorstellen. Das Konzept dazu hat Hilker Consulting aktiv mitgestaltet und HUF HAUS in der Umsetzung unterstützt und im operativen Management beraten.
 
content-markting HUF HAUS
 
Das Blog überzeugt, weil es interessante relevante und aktuelle Infos in verständlicher Form bietet. Das Konzept legt Wert auf eine klare Nutzer-Führung und ansprechende Bilder der Häuser. HUF HAUS hat somit die Möglichkeit die Bekanntheit zu erhöhen sowie die eigene Reputation und den Expertenstatus zu fördern. Das Blog ist modern und gibt Raum für Interaktion, Diskussion und Service. Zudem bietet es viel Content, der ebenfalls die sozialen Kanäle füllen kann. Hier erhalten Sie mehr Einblicke in die Erfahrungen mit Blogmarketing von HUF HAUS.
 
Fazit: Die Immobilienbranche muss noch viel aufholen, wenn sie in der Digitalisierung bestehen will. Content-Marketing ist dabei ein wichtiges Mittel und es ist wichtig, dass es einen Treiber gibt. Content-Marketing ist kundenorientiert, sollte alle Abteilungen verbinden und muss häufig organisatorische Mängel und personelle Engpässe überwinden. Unternehmen müssen regelmäßig interessante hochwertige Inhalte liefern (wie Whitepaper oder Videos), wenn sie erfolgreich Leads und Kunden darüber gewinnen wollen. Externe Berater können Sie auf diesem Weg strategisch begleiten. Bei Interesse schreiben Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen Sie an unter: +49 211 6000-614
.
 
Content Marketing Whitepaper Download
 
Weitere Beiträge zum Thema
 
 
 
 
 

Tags: Content-Marketing, Immobilien

Über Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker

Prof. Dr. Claudia Hilker ist Unternehmensberaterin für Digital Marketing Kommunikation und berät Unternehmen in der Strategie-Entwicklung mit Full-Service. Qualifizierte Mitarbeiter sorgen für die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen. Claudia Hilker gibt Management-Workshops, schult Führungskräfte in Digital Leadership und ist Keynote-Speaker. Sie schreibt als Bestseller-Autorin Marketing-Fachbücher und bloggt über Marketing-Kommunikation, Social-Media-Marketing. Sie hat ihre nebenberufliche Dissertation über Social Media geschrieben und lehrt als Professorin Marketing an der AMD Akademie. Lassen Sie uns vernetzen: Twitter, Google+, Facebook, Xing, LinkedIn, Newsletter.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Letzte Beiträge

Facebook

Twitter