Logo - Hilker Consulting

Hilker Consulting - Die Unternehmensberatung zum Digitalen Marketing | +49 211 6000-614 | +49 177 6057-849 | info@hilker-consulting.de

15 May 2013

Wie Unternehmen der Einstieg in Social Media gelingt



Social Media hat die Geschäftswelt grundlegend verändert. Doch wie gelingen Unternehmen der Einstieg in Social Media? Während früher Unternehmen ihre Zielkunden nur durch teure Werbung erreichen konnten, bieten sich heute durch Social Media mit Facebook, Twitter, Xing und Google+ viele neue kostengünstige Wege in der Marketing-Kommunikation. Doch viele Unternehmen scheitern schon beim Einstieg, die notwendigen Vorbereitungen zu treffen. Worauf muss ein Unternehmen achten,  wenn es in die sozialen Netze einsteigen will? Der Beitrag gibt  konkrete Handlungsempfehlungen, wie Unternehmen der Social-Media-Einstieg erfolgreich gelingt.

Social Media EinstiegProbleme von Unternehmen

Bei Konzernen liegt eine Herausforderungen in der Größe. Oftmals betreiben die Abteilungen ihre Marketing-Aufgaben mit „Silo-Denke“, das heißt sie sind nicht vernetzt. Jeder kocht sein eigenes „Süppchen“ in Direktmarketing, PR und Werbung. Manchmal starten Mitarbeiter einfach ohne Abstimmung mit der Firmenleitung eigene Aktionen in Social Media. Da legt ein Sachbearbeiter eine Facebook Fanpage an, ein Vertriebsmitarbeiter gründet eine Xing-Gruppe und ein IT-Kollege eine Google+ Page. Für den Kunden sieht das Erscheinungsbild in Social Media dann aus wie „Kraut und Rüben.“

Aktionismus schadet dem Image

Für Social Media bedarf es einer gemeinsamen Strategie im Unternehmen, damit das Markenbild auch einheitlich professionell online präsentiert wird. Die Schäden durch wilden Aktionismus später wieder zu bereinigen, kostet dem Unternehmen viel Zeit und Geld. Deshalb ist es besser, die Social-Media-Strategie gleich am runden Tisch mit Geschäftsführung, Marketing, Kommunikation, Vertrieb und Personalwesen gemeinsam zu entwickeln. (Foto: fotolia_15085267)

An einem Strang ziehen

Wenn es Niederlassungen im In- oder Ausland gibt, stellt sich die Frage: Soll jede Niederlassung einen eigenen Auftritt in Facebook, Twitter, Xing bekommen oder nur die Zentrale? Wer betreut die Präsenzen? Welche Themen und Formate werden wo publiziert? KMU-Unternehmen haben zumeist ein Ressourcen-Problem. Wenn es keine Marketing-Mitarbeiter gibt, dann ist das Engagement zumeist nach kurzer Zeit wieder beendet, weil es im Tagesgeschäft einfach untergeht. Bei KMU kann das Social Media Engagement nur funktionieren, wenn dem Thema wirklich eine hohe Priorität eingeräumt wird. Eine Strategie mit Zielen, Verantwortlichkeiten und Prozessen ist erforderlich.

Social Media birgt Chancen und Risiken

Die Chancen und Risiken von Social Media sollten vor dem Start analysiert und individuell bewertet werden, einige Argumente  zeigt die Tabelle.

Chancen Chancen
  • authentisch und kostengünstig
  • Echtzeit-Kommunikation
  • reduziert Kommunikationskosten
  • verbessert das Image
  • braucht Strategie und Know-how
  • benötigt Tempo und Ressourcen
  • kann bei Fehlern teuer werden
  • ein Reputationsschaden kann bis zum Existenzverlust führen

Weitere Beiträge zum Thema:

  1. Best Practice: Social-Media-Strategie der PSD Banken
  2. POST: Social-Media-Strategie von Li und Bernoff
  3. Wie internationale Social-Media-Strategien gelingen
  4. Erfolgreiche Social-Media-Strategien entwickeln

Tags: Social Media

Über Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker ist Unternehmensberaterin zur Digitalisierung. Als Inhaberin von „Hilker Consulting“ entwickelt mit ihrem Team Digital Strategien, um den Geschäftserfolg ihrer Kunden zu steigern. Auch die Umsetzung und Begleitung im Change Prozess als Beirat, Coach und Speaker zählt dazu. Dr. Hilker gibt Workshops, Seminare und hält Vorträge und Vorlesungen. Sie hat als Bestseller-Autorin neun Fachbücher geschrieben und ihre nebenberufliche Promotion über Social Media erfolgreich abgeschlossen. Mehr: www.hilker-consulting.de

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Facebook

Twitter