Logo - Hilker Consulting

Hilker Consulting - Die Unternehmensberatung zum Digitalen Marketing | +49 211 6000-614 | +49 177 6057-849 | info@hilker-consulting.de

02 September 2016

Studie über Influencer Marketing



Influencer Marketing als Mediastrategie gewinnt immer mehr an Bedeutung. Welche Ziele damit verfolgt werden und wie es genau funktioniert, haben wir bereits in dem Grundlagen-Beitrag "Was ist Influencer Marketing?" beschrieben. Eine Studie der Webguerillas Agentur und der Hochschule Macromedia hat sich näher mit dem Verhalten von Influencern auseinandergesetzt. Dazu wurden rund 2.000 Online-Interviews in Deutschland und den USA durchgeführt.

Was macht einen Influencer aus?

Influencer neigen zunächst einmal zu einem hohen Markenbewusstsein. Außerdem hilft ihre Netzwerkgröße und Viralität bei der Empfehlung dieser Marken, da sie ganze Kommunikationskaskaden auslösen können. Daraus ergeben sich, laut der Studie, folgende drei Charakteristika, an denen man Influencer erkennen kann.

  • Influencer sind Recommender. Sie haben innerhalb von sechs Monaten mindestens eine positive oder negative Markenempfehlung abgegeben. Dem geht natürlich ein hohes Markenbewusstsein voraus.
  • Sie nutzen täglich Social Media mit einer ausgeprägten Vernetzung.
  • Sie haben eine überdurchschnittliche Reputation inne, wodurch sie mit ihren Empfehlungen überzeugen.

Die folgende Grafik aus der Studie zeigt, wie sich anhand dieser Charakteristika mögliche Influencer eingrenzen lassen.

Charakteristika Influencer Marketing

Wie überzeugen Influencer?

Die sozialen Plattformen bilden den Einflussradar der Influencer. Facebook ist das am stärksten genutzte Netzwerk. 97 Prozent der befragten Influencer wirken dort mit ihren Empfehlungen. Das sieht im internationalen Vergleich mit den USA nicht anders aus. Auch dort liegt Facebook vorn, gefolgt von YouTube und Twitter.

Daten für Influencer Marketing

Die Studie zeigt zudem auch, wie Influencer bei der Markenverbreitung Einfluss üben. Liken und Inhalte teilen oder retweeten, ist da das simple Geheimnis. Ein Like pro Woche für die Lieblingsmarke kann eine Massenbewegung auslösen.

Daten für Influencer Marketing

Bei Blogs und Foren zählt es mindestens einmal die Woche einen Beitrag zu kommentieren sowie einen selbst zu schreiben. Das machen immerhin 54 Prozent der befragten Influencer.

Wertigkeit und Vertrauen

Im Influencer Marketing geht es nicht darum eine Werbekampagne schnell zu verbreiten. Vielmehr zählt die Wertigkeit, die Influencer einer Marke und ihrer Kommunikation verleihen. Nicht nur die Reichweite dieser Personen ist enorm, sonder auch die Vertrauensbasis ist sehr stark. Die Leute folgen ihnen, weil sie bewusst kommunizieren und lediglich die wirklich relevanten Inhalte filtern und weitergeben. Sie nehmen oft eine nicht-werbliche, eigene Haltung zu Themen ein und strahlen somit eine hohe Glaubwürdigkeit aus. Und genau dort liegt der Wert im Influencer Marketing.

Tipps für Unternehmen zum Influencer Marketing

Um die richtigen Influencer für Ihre Marke zu begeistern, braucht es ein wenig Feingefühl:

  1. Wenn Sie den Influencer direkt kontaktieren, zeigen Sie Ihr Wissen auf dem entsprechenden Themengebiet und positionieren Sie sich mit einer klaren Meinung gegenüber Ihrer persönlichen Anfrage.
  2. Bieten Sie dem Influencer exklusive Angebote. Geben Sie ihm Testgeräte oder Einblicke in bisher unveröffentliches Material. So fühlt er sich auch exklusiv und wird neugierig.
  3. Fragen Sie ihn ehrlich nach seiner Meinung. So zeigen Sie, dass Sie wirklich Interesse an dem Influencer haben und dass Sie an seine Kompetenz glauben.
  4. Üben Sie keinen Zeitdruck aus. Lassen Sie den Influencer entscheiden, wann er über Ihre Marke und Produkte schreibt. Andernfalls verschrecken Sie ihn nur und ergattern negative Posts.

Fazit: Influencer Marketing ist keine Marketingstrategie, um überhaupt erstmal erfolgreich zu werden. Es kommt erst dann zum Einsatz, wenn Sie schon Erfolg haben und diesen ausbauen möchten.

Video über Empfehlungsmarketing in Social Media von Claudia Hilker

Im Video spricht Claudia Hilker von Hilker Consulting über das Empfehlungsmarketing über Social Media Plattformen. Dabei widmet sie sich der Herangehensweise, den Möglichkeiten des Empfehlungsmarketings und den Vorteilen von Markenbotschaftern.

 

Download Whitepaper: Social-Media-Marketing

Weitere Beiträge zum Thema

> Content-Marketing in drei Schritten mit Infografik

> Kaufentscheidungen in Social Media beeinflussen

> Welchen Nutzen hat ein Blog?

> Digitales Marketing

> Social-Media-Marketing

> Tipps zum Community-Management

Tags: Social Media, Blog, Marketing, Studie

Über Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker begleitet als Unternehmensberaterin ihre Kunden in der Digital Transformation. Sie entwickelt mit ihrem Team von „Hilker Consulting“ Digital Strategien, um wirksame Lösungen in Marketing, Kommunikation und Vertrieb zu erzielen. Auch die Umsetzung der Maßnahmen und die Management-Begleitung als Beirat zur Digitalisierung zählen dazu. Dr. Hilker gibt Management-Workshops und coacht Führungskräfte in Digital Leadership. Sie hat als Bestseller-Autorin sieben Fachbücher geschrieben und bloggt. Sie hat gerade ihre nebenberufliche Promotion über Social Media abgeschlossen. Zudem ist sie Lehrbeauftragte an Hochschulen und Keynote-Speaker.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Facebook

Twitter