Hilker Consulting - Die Unternehmensberatung zum Digitalen Marketing | +49 211 6000-614 | +49 177 6057-849 | info@hilker-consulting.de

24 January 2016

Digitales Marketing: Trends 2016

Das digitale Marketing wird durch kürzere Produkt-Lebenszyklen immer dynamischer. Zugleich steigt durch die Vielzahl der digitalen Maßnahmen die Komplexität. Die Vergänglichkeit einiger innovativer Medienformate führt bei Unternehmen in der Auswahl der Maßnahmen zu einem Risiko. Doch die neuen Trends im digitalen Marketing eröffnen Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten, sich online zu positionieren und ihren Geschäftserfolg zu fördern.

Digitales Marketing Trends 2016

Im Jahr 2015 entstanden bereits einige digitale Marketing Trends, die enormen Einfluss auf das digitale Marketing ausgeübt haben. Durch die Digitalisierung, technische Entwicklung und neue Kunden-Erwartungen erfahren sie eine weitere Dynamik. Laut eMarketer werden die globalen mobilen Werbeausgaben die 100 Mrd. US-Dollar Marke erstmalig in 2016 übertreffen.  Im Folgenden werden sieben relevante Trends für das digitale Marketing in 2016 vorgestellt.

Digitales Marketing Trends 2016

1) Customer Experience wird ein Schlüsselfaktor zum Geschäftserfolg

Laut Gartner wird in Zukunft die Customer Experience zum neuen Schlachtfeld, wo 89% der Unternehmen um die positive Kundenerfahrung buhlen. Im Jahr 2020 wird der Kunde 85% seiner Beziehung zu einem Unternehmen ohne menschliche Interaktion verwalten. Das bedeutet, dass die digitale Kundenerfahrung zum Schlüsselwettbewerbsvorteil bei Marken wird. Diese Zahlen sind alarmierend. Immerhin war bisher der Status quo im Marketing, ein großartiges Produkt zum richtigen Preis zu vermarkten und dafür einen konstanten Strom neuer Kunden zu gewinnen. Unternehmen müssen sich damit abfinden, dass dies nicht mehr so funktioniert, denn Verbraucher erwarten positive Erfahrungen und sind bereit, mehr dafür zu zahlen. Customer Experience Management muss deshalb zum festen Bestandteil im strategischen Marketing werden.

2) Omni-Channel- und Kampagnen-Management steigen weiter im Stellenwert

Kunden zeigen Präferenzen in Bezug zu Multi Device- und Multi-Channel auf. Deshalb benötigen Vermarkter Strategien mit einem Omni-Channel-Ansatz und Crossmedia Kampagnen Management. Für Unternehmen wird es dringend Zeit, sich auf diese Neuerungen einzustellen und sich über die Widmung der neuen Kaufpräferenzen die Zukunft zu sichern, indem sie ihre Kampagnen in einer Marketing Cloud crossmedial umsetzen.

3) Content-Marketing wird im Marketing-Mix dominieren

Im Jahr 2015 gewann Content-Marketing verstärkt an Bedeutung. Nützlicher Inhalt im richtigen Kontext und im passenden Format bleibt weiterhin ein wichtiger Aspekt für das Branding. Mit einigen Verbesserungen wird es im Jahr 2016 ähnlich verlaufen. Corporate Blogs und die Content-Erstellung werden erfolgskritische Aspekte zur Online-Positionierung von Marken sein. Dabei werden dynamische Bild- und Video-basierte Inhalte eine größere Rolle spielen. Viraler Content wird für Marken als Berührungspunkt mit Konsumenten immer wichtiger. Gerade durch Video-Streaming-Anbietern wie Periscope, Meerkat und Blab gewinnen Marken neue Plattformen, die es ermöglichen, ihre multimedialen Kunden mit viralem Content und Storytelling zu versorgen.

4) Mobile First wird zum Erfolgsfaktor im Online-Marketing 

Mobile Business wächst durch immer mehr Nutzer, die das Internet mit dem Smartphone oder Tablet nutzen. Laut Online-Studie von ARD / ZDF (2015) greifen 55 Prozent der Onliner auf mobile Netzinhalte zu. Dabei weisen mobile Internet-Nutzer die höchste Nutzungsintensität auf. Mobile User nutzen mit insgesamt 158 Minuten zurzeit 50 Minuten das Internet länger als Desktop-Nutzer. Im vergangenen Jahr waren die Trends zur mobilen Nutzung von Geräten bereits wegweisend für das digitale Marketing. Da sich der Anstieg im mobilen Markt unmittelbar auf die Marketingbranche ausgewirkt hat, hat dies den Bereich im Content-Marketing auf mobilen Geräten an Grenzen gebracht. Im Jahr 2015 hat Google einige Neuerungen dazu vorgestellt, wonach der Datenverkehr über mobile Endgeräte in 10 Ländern den von Desktop Geräten übertreffen wird. Google hat dazu ein Update veröffentlicht, das besagt, dass Websites, die nicht für Mobilgeräte optimiert sind, benachteiligt werden. Die Mobile-First Strategie wird somit für Unternehmen in 2016 zum absoluten Erfolgsfaktor. Responsive Design ist ein Teil davon.

5) Die Social-Media-Erfolgsmessung gewinnt mehr Bedeutung im digitalen Marketing

Aktuellen Studien zufolge ist Social Media in Bezug auf Online-Aktivitäten von Nutzern die Nummer eins. Für zahlreiche Marken stellt Social Media ein wichtiger Bereich mit dem meisten Traffic dar. Facebook beispielsweise startete 2015 eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten für das Branding. Aktuell präsentiert Facebook dazu ein Best-Practice-Beispiel von Porsche , wie der Boxster Spyder mit Instagram durchstartet . Diese Maßnahmen sind eine Reaktion auf den wachsenden Trend der verstärkten Social-Media-Nutzung. In 2016 und darüber hinaus werden Social Media auch weiterhin die Online-Welt zu beherrschen. Deshalb müssen Vermarkter eine größere Anstrengung unternehmen müssen, Social Media in die Marketingstrategie zu integrieren. Zudem müssen sie eine Social-Media- Erfolgsmessung mit Monitoring zur Prüfung der Kennzahlen durchführen, um den ROI zu finden.

6) Data Mining wird zum Bestandteil im digitalen Marketing

Im letzten Jahr fand eine Konzentration auf datengesteuerte Marketing-Aktionen statt. Markt-Analysen prognostizieren eine Zunahme von etwa 73% bei den Marketing-Ausgaben, so die Studie von Venture Beat. Die Datenmengen im digitalen Zeitalter wachsen unaufhörlich. Unternehmen müssen darauf reagieren und neue Möglichkeiten einsetzen, das wachsende Big Data Volumen mit BI in Datenschichten zu analysieren. 2016 wird dabei das Jahr sein, in dem der Markt durch immer komplexere Möglichkeiten mit BI zur Datenanalyse von Big Data und Personalisierung das Marketing zunehmend beeinflussen wird.

7) Projekte zum digitalen Kundendialog und Service-Plattformen nehmen zu

Unterschiedliche digitale Nutzer-Typen teilen seit Einführung der Web-2.0-Technologien ihre Meinungen online. Unternehmen müssen sich dort positionieren, wo diese Kunden-Dialoge stattfinden. Studien zeigen, dass viele Unternehmen noch große Probleme haben, diese Herausforderungen im digitalen Kunden-Dialog zu meistern. Dazu benötigen sie eine Online-Marketing-Strategie mit zielgerichteten Webpräsenzen und Omni-Channel-Management. In der Content-Strategie müssen sowohl Ansätze zum Storytelling als auch konkrete Crossmedia-Kampagnen durchgeführt werden. Mit Social CRM-Lösungen lassen sich digitale Kundendialoge online und auf Plattformen für Kunden-Self-Service monitoren und beantworten. So gewinnen die Kunden Tempo und Eigenständigkeit in der Problemlösung online. Der Wissensspeicher online durch jeden neuen Dialog bereichert und gewinnt an Daten.

Fazit und Handlungsempfehlungen für Unternehmen
Konsumenten verbringen immer mehr Zeit in sozialen Netzwerken. Dies zwingt Unternehmen dazu, ihre Marketing-Aktivitäten daran anzupassen. Kunden lassen sich aber nicht mehr durch reine Textmeldungen anlocken. Um Kunden weiterhin anzulocken, müssen Unternehmen immer stärker auf virale Inhalte setzen, was neue Plattformen an Bedeutung gewinnen lässt. Durch die immer größer werdenden Datenmengen, die von Kunden in sozialen Netzwerken abgegeben werden, gewinnt die Datenanalyse zunehmend an Bedeutung. Mobile Marketing wird 2016 dominieren und Vermarkter sollten darauf achten, im Ansatz mobil first eine positive Benutzererfahrung (User Experience) zu erzielen. Îm Content-Marketing und Crossmedia-Kampagnen-Management sollte auch neue Plattformen wie Periscope als Pilot integriert werden. Mit Analyse-Tools sollte die Social-Media-Erfolgsmessung erfolgen. BI-Analysen sollten erfolgen, um die Personalisierung der digitalen Maßnahmen zu optimieren.

Video über Online Marketing von Claudia Hilker

Im Video spricht Claudia Hilker von Hilker Consulting über das Online Marketing. Die Wirkungsweise wird erläutert, sie berichtet über Praxisbeispiele aus der Beratung und gibt Handlungsempfehlungen, wie Unternehmen ihr Online Marketing gestalten können.

[embed]https://www.youtube.com/watch?v=5GXTgl0Yn5s%20[/embed]

Tags: digitales Marketing, Blog, Marketing

Über Claudia Hilker

Claudia Hilker ist Unternehmensberaterin für digitale Marketing-Kommunikation und berät Unternehmen in der Strategie-Entwicklung mit Full-Service. Qualifizierte Mitarbeiter sorgen für die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen. Claudia Hilker gibt Management-Workshops, schult Führungskräfte in Digital Leadership und ist Speaker. Sie schreibt Marketing-Bücher und bloggt über Marketing-Kommunikation, Social-Media-Marketing, Finanzmarketing und Digital Leadership. Sie hat Lehraufträge und schreibt eine Dissertation über Social Media. Folgen Sie mir auf Twitter, Google+ und Facebook. Vernetzen Sie sich mit mir auf Xing und LinkedIn.

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Newsletter

Eigene Bücher

Übersetzung

Facebook

Twitter