08 October 2017

ARD/ZDF-Online-Studie 2016: Mobile Internetnutzung steigt



Die neue ARD/ZDF-Onlinestudie (2016) zur Internetnutzung zeigt, dass immer mehr Nutzer das Internet mobil nutzen. Mobile Endgeräte gewinnen an Bedeutung und danach muss sich das Online-Marketing ausrichten. Auch über die ARD/ZDF-Onlinestudie 2015 haben wir berichtet. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die wichtigsten Ergebnisse der neuesten ARD/ZDF-Studie (2016) vor.

Internet-Nutzung steigt deutlich

Im letzten Jahr gab es nach längerer Durststrecke wieder einen sehr deutlichen Zuwachs an Internet-Nutzern in Deutschland. Die Zahl der User steigt auf 58 Millionen. Das sind über 80 Prozent der gesamten deutschen Bevölkerung. Es sind damit knapp zwei Millionen Menschen mehr online als noch 2015.
 
 
Always online: Auch die Nutzung hat sich intensiviert. Rund zwei Drittel nutzen täglich das Internet. Vor allem die jüngeren Nutzer (14-29 Jährigen) sind täglich über vier Stunden online, die 30-49 Jährigen rund zweieinhalb Stunden und die 50-69 Jährigen ca. eineinhalb Stunden.

Smartphone als Treiber der Internet-Nutzung

 
Das Smartphone ist einer der wesentlichen Treiber der steigenden Internet-Nutzung. Damit sind wir mehr oder weniger ständig online, zumindest alle 14-29 Jährigen. Bei den 50-69 Jährigen sind es immerhin auch noch 82 Prozent. Um mal eben etwas zu googeln oder Nachrichten abzurufen bevorzugen die meisten Befragten ihr Smartphone. Damit überholt das Handy mit 14 Prozent den Laptop. Auch Tablets steigen weiter in der Bedeutung und Nutzung.

Kommunikation und Videos als wichtigste Nutzungsfaktoren

Was machen die Deutschen den ganzen Tag online? Der häufigste Beweggrund, besonders für die mobile Internetnutzung, ist die Kommunikaton (39 %). Das umfasst E-Mails lesen und schreiben, Chatten per Messenger oder Whatsapp sowie Social Media checken und kommentieren. Dabei liegen die Frauen mit 45 Prozent deutlich vor den Männern (35 %).
 
 
Zweiter Hauptgrund der Internet-Nutzung sind Videos und Audios (24 %). Das ist gerade bei den ganz Jungen (14-29 Jährigen) ein wesentliches Interesse (29 %). Nur ein sehr geringer Teil (6 %) nutzt das Internet für Transaktionen wie Online-Banking oder Shopping.
 
Interessant ist jedoch auch der Vergleich zwischen der Nutzung von klassischem TV und Online-TV. Die jüngere Generation schaut zunehmend Videos und Filme über das Internet. Zwas ist das noch ein geringer Anteil, aber der deutliche Rückgang der klassischen TV-Nutzung weist auf eine Trend-Entwicklung hin. Hier zählt der Generationswandel der YouTube-Stars, die täglich dafür sorgen, dass die 14-29 Jährigen bis zu 30 Minuten Videos online gucken.
 
TV-Vergleich_Internetnutzung_ARD-ZDF-Studie

 

Social Media-Erfolg: Facebook und Whatsapp weiter vorne

Die sozialen Netzwerke sind zwar ebenfalls stetig im Wandel. Facebook bleibt in Deutschland jedoch konstant und mit Abstand vorne. 34 Prozent der Befragten nutzen Facebook wenigstens wöchentlich, 22 Prozent sogar jeden Tag. Damit ist Facebook immer noch das Netzwerk mit den meisten Usern, dicht gefolgt im Messengerbereich von Whatsapp. Darüber schreibt täglich die Hälfte der Deutschen Nachrichten hin und her.
 
 
Instagram und Twitter fallen hingegen weit ab, obwohl auch Instagram insbesondere bei den 14-29 Jährigen interessanter wird. 55 Prozent sind laut der Studie öfter in der Woche auf dem Foto-Netzwerk unterwegs. Die ARD/ZDF-Onlinestudie ermittelt seit 1997 jährlich Daten zur Internetnutzung in Deutschland. Vom 21. März bis 8. Mai 2016 wurden 1.508 Personen ab 14 Jahren befragt. Die Studie ist für die deutschsprachige Bevölkerung repräsentativ.
 

Fazit zur ARD/ZDF-Onlinestudie 2016

Die ARD/ZDF-Onlinestudie zeigt, dass die jüngeren Generationen mobil online sind. Unternehmen müssen sich deshalb viel intensiver auf diese "Mobile Natives" einstellen. Je besser die Webpräsenzen auf das mobile Nutzung ausgerichtet wird, desto besser ist der Erfolg der Online-Marketing-Maßnahmen. Gerade die Marketing-Strategie muss auch Smartphones und Tablets einschließen. Dazu müssen Unternehmen ein Content-Marketing sowie Social-Media-Marketing betreiben, das die Trends der mobilen Internetnutzung sowie der Videonutzung analysiert und nutzt. Wir helfen Ihnen gerne dabei eine solche Strategie zu entwickeln. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

 
Download Whitepaper: Social-Media-Marketing

Tags: Internetnutzung, Mediennutzung, ARD/ZDF-Online-Studie

Über Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker

Dr. Claudia Hilker ist Marketing-Expertin und berät mit ihrer Unternehmensberatung Hilker Consulting ihre Kunden in der digitalen Content Marketing Kommunikation. Zu den Leistungen zählen: Strategie-Beratung, Umsetzung und Begleitung − als Beirat, Interimsmanager, Projektleiter, Agentur. Dr. Claudia Hilker gibt Seminare, Workshops und hält Vorträge. Als Autorin hat sie neun Marketing-Bücher sowie eine nebenberufliche Dissertation über Social-Media-Marketing geschrieben. Bei Interesse an einer Zusammenarbeit schreiben Sie mir eine E-Mail: [email protected]. Oder rufen Sie mich an: +49(0)177-6057849.

Ähnliche Beiträge

ProvenExpert

Hilker Consulting has 4.5 of 5 stars | 78 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Eigene Bücher

Übersetzung

Facebook

Twitter